Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Seat IBL: Sportliche Limousine der Zukunft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So stellt sich Seat seine Sportlimousine von morgen vor

13.09.2011, 10:08 Uhr | Patrick Schäfer, t-online.de

Seat IBL: Sportliche Limousine der Zukunft. Seat IBL (Quelle: Hersteller)

Seat IBL (Quelle: Hersteller)

Erst kam das Elektroauto Seat IBE, dann der Crossover IBX, nun ist der IBL an der Reihe: Seat verfeinert sein Design-Konzept immer weiter. Die nun auf der IAA präsentierte Limousine zeigt sportliche, klare Linien und eine gehobene Ausstattung.

Seat IBL zeigt das Design der Zukunft

Die IBL genannte Studie weist aber nicht direkt auf ein neues Modell hin, vielmehr soll das Design richtungweisend für alle neuen Autos von Seat sein. Für die kommenden Modelle der Spanier verspricht Seat-Präsident James Muir, dass "wir den Geist des IBL in mehreren Serienmodellen wiederfinden" werden. Und der soll sowohl sportlich als auch luxuriös geprägt sein.

Lange Sportlimousine mit klaren Linien

Die Limousine ist mit 4,67 Meter etwa so lang wie der aktuelle Exeo. Dafür fällt der Radstand mit 2,71 Metern etwas üppiger aus. Der IBL zeigt neben einer flachen Dachlinie ein knackiges Stummelheck. Insgesamt hat das Design an Format gewonnen, die scharfen Kanten des IBX wurden etwas entschärft. Die Front wirkt mit dem fünfeckigen Kühlergrill und den geteilten LED-Scheinwerfern sportlich, aber nicht aggressiv. Vom vorderen Radlauf ausgehend zieht sich eine klare Sicke bis in die Heckleuchten, die ähnlich wie die Scheinwerfer geformt sind.

Auto 
Neue Designlinie von Seat

Überzeugender Auftritt des spanischen Herstellers auf dem Genfer Autosalon. zum Video

Seat will luxuriöser werden

Das Plug-In-Hybridfahrzeug ist auch im Innenraum auf das Wesentliche reduziert, gibt sich aber für aktuelle Seat-Verhältnisse sehr luxuriös: Der Viersitzer ist mit hellem und mattem Leder ausgeschlagen, im Kontrast dazu gibt es Flächen in Schwarz und Dekorelemente in rot.

Fahrerorientiertes Cockpit

Das Cockpit des IBL ist zum Fahrer geneigt. Die Instrumente werden von einer gewölbten Glasfläche abgedeckt, auf Höhe der Mittelkonsole gibt es ein zweites Display. Das Hauptdisplay hinter dem Lenkrad ist voll digital und lässt sich nach den Vorlieben des Fahrers frei programmieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal