Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Opel Insignia: neuer Biturbo-Diesel für den Mittelklassewagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel Insignia mit neuer Turbo-Technik

06.12.2011, 08:19 Uhr | auto-medienportal.net

Opel Insignia: neuer Biturbo-Diesel für den Mittelklassewagen. Opel Insignia (Quelle: Hersteller)

Opel Insignia (Quelle: Hersteller)

Opel bietet für den Insignia ab Januar 2012 ein neues Biturbo-Triebwerk an. Das Aggregat ist besonders sparsam. Zudem spendieren die Rüsselsheimer der Allrad-Version des Mittelklassewagens ein neues Chassis.

Opel Insignia: neuer Biturbo-Diesel

Vor allem mit dem neuen Topdiesel will Opel bei den Kunden punkten: Der Insignia 2,0 Biturbo CDTI zeichnet sich durch die sequenzielle, zweistufige Turboaufladung sowie zwei Ladeluftkühler aus. Die Motoren kamen bislang nur bei wenigen, hochpreisigen Oberklassemodellen wie etwa BMW zum Einsatz.

Diesel-Verbrauch knapp unter fünf Litern

Der 2,0-Liter-Motor leistet insgesamt 195 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Der Normverbrauch der Limousine beträgt durchschnittlich 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß liegt entsprechend bei 129 Gramm je Kilometer.

In 8,7 Sekunden auf Tempo 100

Dank der Motorpower beschleunigt der Insignia von null auf 100 km/h in nur 8,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Der Insignia Biturbo ist in allen Karosserie-varianten (Vier- und Fünftürer sowie Sports Tourer) erhältlich und bei den Schaltgetrieben serienmäßig mit Start/Stop-Technologie ausgerüstet, Die Preisliste startet bei 33.405 Euro.

350 Newtonmeter ab 1500 Touren

Beim Biturbo-System des Insignia arbeiten zwei unterschiedlich große Lader allein oder zusammen. Der kleinere Turbo kommt bei geringen Motordrehzahlen besonders schnell auf Touren. Schon bei 1500 Umdrehungen in der Minute stehen 350 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Im mittleren Drehzahlbereich arbeiten beide Turbolader zusammen, wobei der größere die Ansaugluft vorverdichtet, bevor sie dann im kleineren Lader weiter komprimiert wird. Ab rund 3000 Umdrehungen pro Minute wird ausschließlich der große Lader angeströmt.

Neues "Twin Cooler"-System von Opel

Im unteren Drehzahlbereich sorgt ein zusätzlicher, ausschließlich dem kleinen Turbolader zugeordneter, wassergekühlter Ladeluftkühler dafür, dass dessen geringes Luftvolumen auf kurzem und direktem Weg in den Verbrennungsraum gelangt. Im mittleren Drehzahlbereich steigt in die Luftversorgung dann nach und nach der große, sehr leistungsfähige Hauptturbolader, ein. Sein großer Luftstrom wird im konventionellen Kühler gekühlt. Opel ist der erste Hersteller, der ein derartiges "Twin Cooler"-System einsetzt.

Neues Sport-Chassis für Allrad-Version

Zum neuen Jahr können zudem die Allradversionen des Insignia mit einem Super-Sport-Chassis bestellt werden, das über die Vorderradaufhängung des Insignia OPC (Opel Performance Center) mit Hochleistungs-Federbein (HiPerStrut) verfügt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal