Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Jaguar XF Sportbrake: Macht hoch die Hecktür

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jaguar XF Sportbrake: Macht hoch die Hecktür

14.12.2011, 16:05 Uhr | Spiegel Online

Jaguar XF Sportbrake: Macht hoch die Hecktür . Jaguar XF Sportbrake (Quelle: Hersteller)

Jaguar XF Sportbrake (Quelle: Hersteller)

Weihnachtspost statt Pressetext: Mit einem ungewöhnlichen Erlkönig-Foto samt Nikolaus lüftet Jaguar den Schleier um die wichtigste Neuheit im kommenden Jahr. Im Frühling stellen die Briten erstmals ein selbst entwickeltes Kombi-Modell vor - den Jaguar XF Sportbrake.

Jaguar verschickt Erlkönig-Foto zu Weihnachten

Normalerweise machen die Autohersteller um kommende Modelle ein großes Geheimnis. Weil der Absatz des noch aktuellen Typs nicht gefährdet werden soll, fahren die Prototypen meist nachts, in abgelegenen Gegenden oder stark getarnt. Doch Jaguar geht nun auf unorthodoxe Art in die Offensive. Der britische Autobauer verschickt von sich aus Erlkönig-Fotos eines neuen Modells: als Weihnachtsgrußkarte.

Erster richtiger Jaguar-Kombi

Für Jaguar bietet sich dieser kontrollierte Geheimnisverrat geradezu an. Denn es handelt sich um das erste Kombimodell der Marke, das auch von Jaguar entwickelt wurde. Und wie besser ließe sich das vermitteln als mit einem Foto, auf dem der Weihnachtsmann den Wagen als Geschenketransporter nutzt.

Auto 
Jaguar auf Elektropfoten

Mit neuem Antrieb und voller Batterie kommt der Elektro Concept C-X75 110 Kilometer weit. zum Video

Neu: Ein praktischer Jaguar

Dieser Sinn fürs Praktische ist neu bei den Briten. Stets auf das sportliche Image der Oberklasse-Modelle bedacht, hatte Jaguar mit Kisten und Koffern bislang wenig am Hut. Klar - es gab da mal einen X-Type Estate. Aber erstens war der nie so richtig beliebt und anerkannt, und zweitens war das Auto auch kein echter Jaguar. Es stammt aus der Zeit, als das Unternehmen noch zum Ford-Konzern gehörte, und war im Prinzip ein Mondeo Turnier im feineren Zwirn.

Dynamischer Business-Kombi

Jetzt allerdings hat Jaguar-Designchef Ian Callum selbst Hand angelegt und der Limousine XF einen dynamischen Rucksack gezeichnet. Damit das auch sprachlich deutlich wird, nennen die Briten den neuen Kombi "Sportbrake". Der Lifestyle-Laster soll deutlich über 500 Liter Gepäckraumvolumen bieten, damit er mit dem BMW 5er Touring, dem Audi A6 Avant und dem T-Modell der Mercedes E-Klasse mithalten kann. Denn das sind die Kernwettbewerber des XF, die in Europa auf einen Kombianteil von weit mehr als 50 Prozent kommen und Jaguar in Zugzwang gebracht haben.

Auch der Allradantrieb für den XF kommt

Aber es ist nicht die Nachfrage nach Laderaum allein, die die Briten zum Umdenken gezwungen hat. Mit Blick auf den in diesem Segment ebenfalls überdurchschnittlichen Anteil an Allrad-Zulassungen wird es den XF bald auch mit Vierradantrieb geben - und möglicherweise auch mit rustikaler Beplankung und etwas mehr Bodenfreiheit nach dem Vorbild von Allroad und Co.. Das jedenfalls hört man aus der Zentrale in Coventry. Technisch sollte das für Jaguar eine leichte Übung sein, denn schließlich gehört ja auch Land Rover zum Portfolio des indischen Mutterkonzerns Tata.

Motorenpalette wie gehabt

Die Motoren für das Modell Sportbrake übernimmt Jaguar aus dem Viertürer. Für sparsame Vielfahrer gibt es also einen neuen 2,2 Liter-Vierzylinder-Diesel mit 190 PS, außerdem zwei V6-Selbstzünder mit 240 oder 275 PS. Und wer es noch sportlicher mag, kann den fünf Liter großen V8 mit wahlweise 385 oder 510 PS bestellen.

Jaguar XF Sportbrake kommt im Frühjahr

Mit den sportlichen Absichten für den Kombi sind die Briten übrigens in guter Gesellschaft. Das beweist nicht zuletzt Mercedes. Weil das T-Modell der E-Klasse zwar geräumig ist, aber alles andere als flott aussieht, bekommt es im nächsten Frühjahr einen schnittigen Ableger. Der CLS Kombi trägt seinen Anspruch - genau wie der Jaguar - schon im Namen trägt: er heißt Shooting Break.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Ihre Meinung zum Jaguar XF Sportbrake?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal