Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

RE 60: Indischer Kleinwagen mit Mini-Verbrauch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorradfabrikant Bajaj präsentiert Minicar RE60

03.01.2012, 13:38 Uhr | AFP

RE 60: Indischer Kleinwagen mit Mini-Verbrauch. Bajaj RE 60 (Quelle: Reuters)

Bajaj RE 60 (Quelle: Reuters)

Nach dem Autohersteller Tata bringt auch der indische Motorrad- und Rikscha-Hersteller Bajaj einen Kleinstwagen für die stetig wachsende Mittelklasse auf den Markt. Bajaj präsentierte am Dienstag in der Hauptstadt Neu Delhi das Modell RE 60. Bajaj Auto ist der führende Hersteller von Motorrädern, Motorrollern und Autorikschas in Indien.

RE 60 soll nur drei Liter Sprit verbrauchen

Das Auto soll mit einem Liter Benzin 35 Kilometer weit fahren und dabei nur 60 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Auf 100 Kilometer verbraucht es damit knapp drei Liter Benzin. Die Höchstgeschwindigkeit des Viersitzers liegt bei 70 km/h.

Preis nicht bekannt

"Wir glauben, die Menschen auf unserem Planeten haben Besseres verdient - und das schnell", sagte Firmenchef Rajiv Bajaj. Einen Preis für den Kleinwagen nannte er nicht. Auch über die Innenausstattung verlautete noch nichts.

Auto 
Rikscha-Hersteller aus Indien baut Kleinwagen

Der RE 60 von Bajaj Auto ist extrem schadstoffarm. zum Video

Tata Nano verkauft sich schlecht

Im Sommer 2009 hatte Tata seinen Kleinwagen Nano auf den Markt gebracht, den er als das billigste Auto der Welt anpries. Das Fahrzeug, das umgerechnet rund 2100 Euro kostet, verkauft sich aber schlechter als erwartet. Zudem hat es technische Probleme: Schon mehrfach gerieten Nanos in Brand, offenbar wegen Kurzschlüssen.

Keine Zusammenarbeit mit Renault

Eine Zusammenarbeit mit dem französischen Autobauer Renault und dessen japanischen Partner Nissan hatte Bajaj im Sommer abgelehnt. Renault entwickelt nun ohne die indische Firma einen Kleinwagen für den indischen Markt. Auch andere Autobauer wie Volkswagen wollen mit Kleinwagen den indischen Markt erobern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal