Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW-Chef Winterkorn knöpft sich Kia vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW-Chef Winterkorn knöpft sich Kia vor

10.01.2012, 11:10 Uhr | dpa, dapd

. VW-Chef Martin Winterkorn (im dunklen Anzug mittig) bei der Begutachtung des neues Kia Optima (Quelle: dapd)

VW-Chef Martin Winterkorn (im dunklen Anzug mittig) bei der Begutachtung des neues Kia Optima (Quelle: dapd)

VW-Chef Martin Winterkorn wurde zum Star der Videoplattform YouTube, als er letztes Jahr bei der Inspektion des Golf-Konkurrenzmodells Hyundai i30 auf der Frankfurter Automesse gefilmt wurde. "Da scheppert nix", war sein anerkennender Kommentar des Konkurrenzautos. Der Film wurde millionenfach angeklickt, Winterkorns Lob zur kostenlosen Werbung für die Koreaner, die zusammen mit der Schwestermarke Kia in vielen Ländern Volkswagen im Nacken sitzen.

Winterkorn beim neuen Kia Optima

So eine Pleite wollte sich Europas größter Autobauer nicht noch einmal leisten, als der Vorstandsvorsitzende jetzt auf der Automesse in Detroit das nächste Modell der wachsenden Hyundai-Kia-Familie inspizierte, den Passat-Herausforderer Kia Optima SX.

Motorraum wird inspiziert

Als Winterkorn wie in Frankfurt wieder die samtweiche Lenkradverstellung testete, zwängten sich VW-Topmanager auf die Rückbank und blockten Mithörer ab. Und als der Metallfachmann Winterkorn sich tief in den Motorraum beugte und mit einem Stahlmaß an der Isolierung der Abgasanlage herumkratzte, verhinderten die breiten Rücken seiner Begleiter Fotos und Filmaufnahmen.

Winterkorn überprüft Schweißnaht

Dann prüfte der Konzernlenker noch mit den Fingerspitzen die mit einem Laser gezogene Schweißnaht des Daches - offenbar ohne kritischen Befund. "Das mit der Lasernaht können die noch nicht lange", raunte ein VW-Topmanager anerkennend.

Kein Kommentar

Einen Kommentar über den schneeweißen Optima ließ Winterkorn sich diesmal nicht entlocken - er hatte sich schon oft genug lobend über die Qualität der Autos von Hyundai und Kia geäußert. Die deutschen Kunden können ab dem Frühjahr selbst entscheiden, was sie von dem Mittelklassewagen halten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal