Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mercedes SL 63 AMG: 300 km/h schneller Luxus-Roadster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes SL 63 AMG: Nachgelegt

22.02.2012, 01:37 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Mercedes SL 63 AMG: 300 km/h schneller Luxus-Roadster. Mercedes SL 63 AMG (Quelle: Hersteller)

Mercedes SL 63 AMG (Quelle: Hersteller)

Der neue Mercedes SL ist noch nicht einmal auf dem Markt, da lassen die Stuttgarter Sternenjünger potenzielle Kunden bereits an der ersten Sportversion schnuppern. Der Mercedes SL 63 AMG kommt ab Mai in zwei Leistungsstufen.

Neuer Mercedes SL 63 AMG optisch relativ dezent

Die erste AMG-Version des neuen Mercedes SL glänzt mit den gleichen Stärken wie der normale Luxusroadster. Optisch hat das Designteam rund um Kreativ-Chef Gorden Wagener beim SL 63 AMG nicht allzu viel riskiert. Er unterscheidet sich nur marginal vom normalen SL.

Luxus-Roadster ist etwas leichter geworden

Seine große Stärke ist das geringere Leergewicht. Im Vergleich zum Vorgänger hat auch der SL 63 AMG deutlich abgespeckt. Unter dem Strich sind es 125 Kilogramm, die sich in jeder Art des Fahrbetriebs angenehm bemerkbar machen. Trotzdem wiegt der SL immer noch schwere 1845 Kilogramm.

Auto 
Mercedes SLK 55 AMG – 422 PS unter der Haube

Sportlichster Ableger des kleinsten Roadsters. zum Video

Bis zu 900 Newtonmeter Drehmoment

Bei der Motorleistung hat der neue dagegen kaum zugelegt. Sein nunmehr aufgeladener Achtzylinder mit 5,5 Litern Hubraum leistet 537 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment. Wem das nicht reicht, kann den Doppelturbo nachschärfen und sich für eine zumindest leicht stärkere Topversion mit AMG Performance Package entscheiden, die den Fahrer dann mit 564 PS und 900 Newtonmeter verwöhnt.

Auf Wunsch 300 km/h schnell

Den Spurt 0 auf Tempo 100 schafft der Mercedes SL 63 AMG in 4,3 bzw. 4,2 Sekunden. Tempo 200 ist nach 12,9 bzw. 12,6 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h; nur mit dem optionalen Performance Package ist eine Anhebung auf 300 km/h möglich.

10 Liter Verbrauch auf dem Prüfstand

Der Normverbrauch beider SL-Leistungsstufen liegt bei 9,9 Litern; eine stattliche Absenkung um 4,2 Liter bzw. um 30 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell.

Wanken wird im SL 63 AMG serienmäßig reduziert

Der neue Mercedes SL 63 AMG verfügt serienmäßig über ein Sportfahrwerk mit variabler Wankstabilisierung. Auf Tastendruck steht dem Piloten eine besonders sportliche Kennlinie mit reduzierten Wankwinkeln und straffer Aufbaudämpfung oder eine komfortorientierte Einstellung für hohen Langstreckenkomfort zur Wahl.

Fast 160.000 Euro müssen angelegt werden

Serienmäßig bietet der ab Mai erhältliche AMG-SL zudem Bildschirmnavigation, Aufmerksamkeits-Assistent, das neue Frontbass-Boxensystem, Windschott und die Siebengang-Sportautomatik. Der Basispreis für den Mercedes SL 63 AMG liegt bei 157.675 Euro. Die Leistungssteigerung von 27 PS und der Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit lässt sich AMG mit nochmals 4.280 Euro bezahlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal