Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Audi A4: Neue Mittelklasse wird leichter und kommt Ende 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Audi A4 wird leichter und kommt Ende 2014

26.04.2012, 11:37 Uhr | t-online.de

Audi A4: Neue Mittelklasse wird leichter und kommt Ende 2014 . So könnte der neue Audi A4 aussehen (Quelle: Larson / Auto Bild)

So könnte der neue Audi A4 aussehen (Quelle: Larson / Auto Bild)

Ende 2014 bringt Audi den neuen A4 auf den Markt. Das neue Mittelklasse-Modell aus Ingolstadt hat das Entwicklungskürzel B9 und wird im Vergleich zum aktuellen Modell geringfügig größer.

Audi A4 soll in Zukunft mehr Platz bieten

Trotzdem nimmt das Platzangebot überproportional zu. Zudem wird der nächste A4 um rund 90 Kilogramm leichter. Das berichtet "Auto Bild". Der A4 wartet mit einem coupéhaften Dach auf, das über schräge C-Säulen in der kurzen Heckpartie ausläuft. Zu den besonderen Kennzeichen gehören zweigeteilte Rückleuchten, ein stark gewölbter Kofferraumdeckel mit hoher Abrisskante und ein markanter Quereinzug unter den Audi-Ringen.

Der A4 Avant wird kein Lastesel

Beim Avant setzen die Designer auf eine ungewöhnlich schräge Heckscheibe. Die zweitürigen Modelle, die weiter A5 heißen, werden ebenfalls etwas länger.

Auto 
Der Audi A4 erhält ein Facelifiting

Viel Feinschliff unter der Haube und weniger Verbrauch. Video: Der neue Audi A4 in Fahrt

Neue Digitalanzeige löst klassische Instrumente ab

Innen rückt der Farbbildschirm in das zentrale Blickfeld des Fahrers, wo eine frei programmierbare Anzeige die klassischen Instrumente ersetzt. Aktiviert wird das neue System über den bekannten Dreh-Drück-Steller und das Multifunktionslenkrad oder erstmals per Gesten- und Sprachsteuerung.

Motorenpalette beginnt bei 143 PS

Der kleinste Motor wird künftig ein 1,4-Liter-Benziner mit 143 PS, darüber rangiert der 177 PS starke Zweiliter. Die nächste Ausbaustufe des Zweiliters leistet 225 PS und mobilisiert 350 Newtonmeter. Der S4 mit quattro und Achtgang-S-tronic wird angetrieben von einem 340 PS starkem Turbo-V6.

Neue Bezeichnung: Q statt quattro

Gleichzeitig mit den neuen Motoren ändern sich die Typbezeichnungen: Der 2,0 TFSI quattro heißt dann 2,0 Q. Die Diesel-Palette wird vom Zweiliter-Vierzylinder angeführt, der in drei Leistungsstufen mit 122, 150 und 197 PS an den Start geht. Darüber rangiert der Dreiliter-V6 mit 218 PS oder 272 PS.

Neue Ausstattungspakete geplant

Für den B9 sind neue Ausstattungspakete in Planung, die sich einerseits stärker an BMW und Mercedes orientieren, andererseits auch eigene Akzente setzen. Dabei geht es neben technischen Inhalten auch um neue optische Details. Ein Beispiel: Das Spektral-Paket stimmt Lederpolster, Interieur-Applikationen, Lackfarben und Raddesign aufeinander ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal