Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mercedes GL 63 AMG: Super-SUV mit Hammer-Leistung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes GL 63 AMG: Krawallmacher

31.05.2012, 09:29 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Mercedes GL 63 AMG: Super-SUV mit Hammer-Leistung. Mercedes GL 63 AMG (Quelle: Hersteller)

Mercedes GL 63 AMG (Quelle: Hersteller)

Der Mercedes GL ist einer der wenigen Luxusgeländewagen, die es weltweit mit dem Vorzeigemodell Range Rover aufnehmen können. Der kommt in diesem Herbst ebenso neu auf den Markt wie die Mercedes GL-Klasse. Wem ein normaler GL für dem alltäglichen Fahrbetrieb nicht reicht, für den ist die AMG-Sportversion aus der Manufaktur in Affalterbach genau das richtige.

Mercedes GL 63 AMG mit 557 PS

Der Geländekoloss mit deutlicher Kundenneigung in Richtung USA und Vereinigte Arabische Emirate leistet dank eines doppelt aufgeladenen Achtzylinders 557 PS und ein maximales Drehmoment von eindrucksvollen 760 Newtonmetern, das zwischen 2000 und 5000 Umdrehungen anliegt. Neben einem obligatorischen Allradantrieb und mächtigen 21 Zöllern soll eine Wankstabilisierung dafür sorgen, dass die gewaltige Motorleistung auch in standesgemäßen Vortrieb umgewandelt werden kann.

Auf 100 km/h unter 5 Sekunden

"Mit dem neuen GL 63 AMG ist unser Performance-orientiertes Allrad-Angebot komplett", sagt AMG-Chef Ola Källenius. Die Fahrleistungen der sportlichsten GL-Version sind beeindruckend. So schafft der fünf Meter lange Geländekoloss dank des 5,5 Liter großen Doppelturbos den Spurt von null auf Tempo 100 in 4,9 Sekunden und eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Wuchtige Schürzen, große Lufteinlässe

Den Fahrleistungen entsprechend präsentiert sich der bullige Auftritt mit wuchtigen Schürzen, großen Lufteinlässen und Kotflügelverbreiterungen. Wankstabilisierung, Dämpfung und Federung passen sich automatisch der Fahrsituation an und sollen sowohl optimalen Fahrkomfort als auch größtmögliche Stabilität bieten. Der GL 63 AMG Fahrer kann per Knopfdruck zwischen den drei Fahrwerkmodi "Comfort", "Sport" und "Sport plus" wählen.

Das Navi kostet extra

Die Serienausstattung des gut 2,5 Tonnen schweren Mercedes GL 63 AMG lässt mit elektrischen Ledersitzen, 21-Zoll-Alufelgen, Luftfahrwerk, elektrischer Heckklappe, Keyless-Go, Schiebedach oder Parkassistent kaum Wünsche offen. Unglaublich, dass in dieser Fahrzeugklasse ein Navigationsgerät noch als extra bestellt werden muss.

Preis noch unbekannt

Der Normverbrauch des Mercedes GL 63 AMG liegt bei 12,3 Litern. Ein Preis ist noch nicht bekannt - Interessenten sollten aber einen satten sechsstelligen Betrag parat haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017