Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Skoda Rapid: Neue Stufenheck-Limousine in der Kompaktklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skoda Rapid: Neue Klasse

19.06.2012, 10:07 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Skoda Rapid: Neue Stufenheck-Limousine in der Kompaktklasse. Skoda Rapid - kompakte Stufenheck-Limousine (Quelle: Hersteller)

Skoda Rapid - kompakte Stufenheck-Limousine (Quelle: Hersteller)

Skoda präsentiert ein lang erwartetes, neues Modell: Der Rapid setzt in der Liga der lange Jahre stiefmütterlich behandelten Stufenheck-Limousinen ein Zeichen, das sich sehen lassen kann.

Skoda Rapid: Neue Stufenheck-Limousine

Die Klasse der Kompaktklasse-Limousinen scheint langsam wieder auf Touren zu kommen. Früher hatten Modelle wie VW Derby / Jetta, Opel Kadett / Ascona oder Ford Taunus / Orion auch in unseren Breiten einen nennenswerten Marktanteil. Doch den Kunden verging irgendwann die Lust auf Stufenheckversionen und entschieden sich im Rausch von Golf, Astra und Co. vorrangig für Schrägheckversionen. Folge: die Hersteller ließen das Segment schleifen. Jetzt tut sich wieder etwas und Skoda hat mit dem Rapid ein neues Modell, das sich durchaus nennenswerter Nachfrage erfreuen dürfte.

Neues Skoda-Gesicht

Auch wenn Stufenheck-Limousinen mit erwachsen gewordenen Kompaktklasse-Dimensionen um die viereinhalb Meter derzeit nach wie vor nicht im Trend liegen, kann sich das Design des Skoda Rapid allemal sehen lassen. Vorne gibt es das neue, deutlich markantere Skoda-Gesicht und das Heck gefällt mit Konturen und markanten Elementen ebenso wie die Charakterlinie, die von den Frontscheinwerfern über die Flanke oberhalb der Türgriffe bis hin zum Heck verläuft.

Auto 
Tschechen schließen Produktlücke

Skoda stellt Kompaktlimousine Mission L auf der IAA vor. zum Video

Großes Auto zum kleinen Preis

Der 4,48 Meter lange Skoda Rapid ist zwischen dem kleinen Fabia (ab 11.480 Euro) und dem deutlich größeren Octavia (ab 15.690 Euro) positioniert. Mit dem Rapid bietet Skoda erstmals ein echtes Fahrzeug für die volumenstarke Kompaktklasse an, das bei rund 13.000 Euro auf Kundenfang gehen dürfte.

Langer Radstand für viel Platz

Der Tscheche bietet dank 2,60 Metern Radstand Platz für fünf Insassen und entsprechendes Gepäck. Zum Marktstart werden fünf Benzinmotoren (75 bis 122 PS) und zwei Dieselaggregate (90 und 105 PS) zur Auswahl stehen. Seine offizielle Weltpremiere wird der Skoda Rapid auf dem Pariser Automobilsalon im September feiern. Kurze Zeit später kommt er auf den Markt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal