Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Seat Leon: 2013er Modell wird VW Golf 7 gewaltig ärgern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seat Leon: Mut zur Kante

16.07.2012, 12:33 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Seat Leon: 2013er Modell wird VW Golf 7 gewaltig ärgern. Seat Leon (Quelle: Hersteller)

Seat Leon (Quelle: Hersteller)

Der gefährliche Blick, eine scharfe Seitenlinie und das sportlich-flache Heck - der neue Seat Leon will endlich aus dem langen Schatten des Golf herausfahren. Und das genau ist sein größtes Problem.

Seat Leon konkurriert mit dem neuen VW Golf

Denn wenn der neue VW Golf VII auf dem Pariser Automobilsalon im Herbst erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wird, steht nur ein paar  Meter weiter das Schwestermodell Seat Leon. Beide Autos zeitgleich zu präsentieren mag den Golf nicht weiter stören. Bei Seat in Martorell dürfte man das mit anderen Augen sehen. Denn der neue Leon ist alles andere als zweite Wahl.

Gepfeilter Blick

Sein Design orientiert sich zwar am Vorgänger, bringt es jedoch auf einen neuen, deutlich schärferen Nenner. Besonders die Front mit dem gepfeilten Blick kann dabei gefallen. Auf der Motorhaube gibt es eine zentrierte Falz. Auf Wunsch gibt es den neuen Seat Leon nicht nur mit Xenon- sondern auch Voll-Led-Scheinwerfern. Damit ist er der erste im Segment. Audi A3 und der neue VW Golf werden hier mittelfristig folgen.

Markante C-Säule

Die obere Kante des Frontscheinwerfers zieht sich über die Unterkante der Schulterlinie mit einer kleinen Unterbrechung am hinteren Türgriff bin hin zur Heckleuchte, die auf Wunsch ebenfalls in Led-Technik arbeitet. Markant bei der Seitenansicht ist nicht nur der Brüstungsspiegel, sondern insbesondere das spitz auslaufende Seitenfenster in der C-Säule.

Ein bisschen Audi-Optik

Technisch basiert der 4,26 Meter lange Seat Leon des Modelljahres auf der Quer-Plattform, die auch dem neuen Audi A3 und dem VW Golf VII eine Basis gibt. Der Innenraum des Seat Leon präsentiert sich ebenso nüchtern und aufgeräumt wie sein Äußeres. Die beiden Runduhren und das zentrale Multifunktionsdisplay lassen im Innern sogar etwas Audi-Atmosphäre aufkommen. Etwas trist und grau präsentiert sich dagegen die Mittelkonsole, die mit zwei großen Lüftungseinheiten rechts und links vom Radio- / Navigationsdisplay beginnt und über den Getriebetunnel nach hinten läuft.

Seat Leon zunächst als Fünftürer

Den Anfang macht ab November der Seat Leon als Fünftürer. "Der Leon ist ein entscheidender Schritt in der Marken- und Wachstumsstrategie von Seat“, sagt Seat-Chef Muir weiter, "er startet im Spätherbst dieses Jahres als Fünftürer und wächst später mit weiteren Varianten zu einer ganze Familie heran." Dreitürer und Kombi folgen später. Dank der modernen Konstruktionstechnologien und des Einsatzes von Leichtbaumaterialien konnte das Gewicht im Vergleich zum Vorgängermodell um bis zu 90 Kilogramm reduziert werden.

Acht Motoren für den Spanier

Alle Triebwerke des neuen Seat Leon bekommen durchweg Turboaufladung und Direkteinspritzung. Bis zum Frühjahr 2013 werden vier Diesel mit 90 bis 184 PS und vier Benziner zwischen 86 und 180 PS. Vorne arbeitet eine McPherson-Achse mit Hilfsrahmen, hinten gibt es bis 150 PS eine Verbundlenkerachse.

Seat Leon startet bei etwa 16.000 Euro

Die stärkeren Varianten nutzen eine Vierlenker-Konstruktion, die die Längs- und Querkräfte voneinander getrennt verarbeitet. Zur Sicherheitsausstattung gehören unter anderem Müdigkeits- und Spurhalte, sowie Fernlichtassistent. Preislich wird sich der Seat Leon auf dem Niveau des aktuellen Modells bewegen. Losgehen dürfte es bei rund 16.000 Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop


Anzeige
shopping-portal