Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW Golf 7: Bessere Umweltbilanz

...

VW Golf 7: Umweltprädikat vom TÜV

05.09.2012, 13:39 Uhr | auto-medienportal.net

VW Golf 7: Umweltprädikat vom TÜV. VW Golf 7: Morgen Abend Premiere in Berlin (Quelle: Autoreporter)

VW Golf 7: Morgen Abend Premiere in Berlin (Quelle: Autoreporter)

Der neue VW Golf 7 ist da. Der TÜV bescheinigt dem neu entwickelten Kompaktklasse-Auto jetzt schon eine im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich bessere Umweltbilanz. Das Auto-Portal von t-online.de zeigt alle Infos und Bilder zum neuen VW Golf 7 nach der Premiere.

VW Golf 7: Deutlich sparsamer

Untersucht wurden die Modelle Golf 1,6 TDI BlueMotion Technology und Golf 1,2 TSI BlueMotion Technology, die durch ein geringeres Leergewicht, effizientere Motoren und serienmäßige Spritspartechnik auf deutlich niedrigere Verbräuche und damit CO2-Emissionen kommen. So reduzieren sich die Fahremissionen beim Einstiegsdiesel um 20 Gramm CO2 pro Kilometer auf 99 Gramm. Beim Einstiegsbenziner konnten diese Emissionen um 36 Gramm, bezogen auf den 1,2 TSI um 16 Gramm, auf 113 Gramm reduziert werden.

Umweltbilanz Golf 7: So testet der TÜV

Um die Umweltbilanz von Fahrzeugen zu prüfen und zu zertifizieren, erfasst der TÜV Nord die Menge und Art der Rohstoffe und Energie, die für Herstellung, Nutzung und Verwertung benötigten werden. Unter anderem wurde festgestellt, dass die untersuchten Golf-Modelle der siebten Generation in der Nutzungsphase um 17 Prozent (Diesel) bzw. zwölf Prozent (Benziner) klimaschonender sind und der Materialnutzungsgrad um zwölf Prozent erhöht werden konnte.

Auto 
Eine Erfolgsgeschichte: 35 Jahre Golf GTI

Viel hat sich verändert, der Kult- charakter ist geblieben. zum Video

Viele Bauteile am Golf 7 umweltfreundlicher

Positiv zu Buche bei den Umwelteigenschaften des neuen VW Golf schlagen nicht nur langlebige Bauteile wie Longlife- und LED-Leuchten und wartungsfreie Partikelfilter oder der Einsatz nachwachsender Rohstoffe wie Hanffasern bei den Türinnenverkleidungen und Recyclingmaterial in Radhausschalen und Unterbodenschalen. Auch dass der neue Golf ab 2013 mit alternativen Antrieben wie Erdgas- und Elektromotor sowie Plug-in-Hybrid angeboten wird, kommt seiner Umweltbilanz zugute.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Neuer Kleinwagen 
Der Skoda Fabia ist erwachsen geworden

Die dritte Generation des Tschechen steht in den Startlöchern. Video

Fotoshow 
Leichtbau-Hybrid

Renaults Ein-Liter-Auto heißt Eolab. mehr

Anzeige


Anzeige