Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Corvette C7 Stingray: Amerikas neuer Supersportwagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Corvette C7 Stingray: Amerikas neuer Supersportwagen

14.01.2013, 11:46 Uhr | Press-Inform

Corvette C7 Stingray: Amerikas neuer Supersportwagen. Neue Corvette C7 Stingray (Quelle: Hersteller)

Neue Corvette C7 Stingray (Quelle: Hersteller)

Die Corvette feiert 60. Geburtstag und beschenkt sich auf der Detroit Motorshow gleich einmal kräftig selbst: mit der neuen, siebten Generation. Die 4,49 Meter lange Corvette C7, der ewige Rivale des Porsche 911, ist  kantiger, markiger und kraftvoller als bisher.

Neue Corvette C7 heißt wieder Stingray

Einmal mehr läutet die C7 für Chevrolet ein neues Sportwagenzeitalter ein. Was vor sechzig Jahren mit einer Kunststoff-Karosserie und einem 150 PS starken Sechszylinder begann, erlebte am Vorabend der Detroit Motorshow 2013 einen neuen Höhepunkt. Die Stimmung war prächtig, das Publikum johlte und doch: bei einer Sportwagenikone wie der Corvette, die in der siebten Generation wieder den Zusatz "Stingray" tragen darf, hätte man durchaus etwas mehr auf den Putz hauen können. Kein Motorheulen auf der Bühne, keinen Raketenstart auf der Leinwand. Leise und dezent rollt die Corvette Stingray unter den Augen von rund 1000 geladenen Gästen auf die mit LED-Blitzen illuminierten Bühne.

C7 mit stärksten Corvette-Motor

Als der  Corvette-Chefentwickler Tadge Juechter bei einer Vorab-Präsentation Corvette-Anhänger befragte, ob die bekannte V8-Saugtechnik von einem doppelt aufgeladenen Sechszylinder abgelöst werden sollte, gab es nur Schweigen. Die mittlerweile fünfte Generation des V8 Smallblock mit dem internen Code LT 1 wuchtet 450 PS und 610 Newtonmeter auf die Kurbelwelle und ist damit der stärkste Standard-Motor, der jemals in einer Corvette verbaut wurde. Sportversionen bis hin zu einem Nachfolger der aktuellen ZR1 werden nicht lange auf sich warten lassen. Statt eines Turboladers setzt der neue Corvette-Motor auf eine hohe Verdichtung mit dem Verhältnis von 11,5:1. Über den Drive Mode Selector lassen sich zwölf Fahrzeugeinstellungen auf Fahrer und Fahrprofil anpassen.

Neue Corvette C7 geht wie die Hölle

Die tief im Motorblock versteckte zentrale Nockenwelle mag vielen archaisch vorkommen. "Mit obenliegenden Nockenwellen wäre der Motor rund zehn Zentimeter höher ausgefallen. Dann hätten wir die klassische Corvette Silhouette nicht mehr beibehalten können", erklärt Programm-Manager Jordan Lee. Die Fahrleistungen werden keine Wünsche offen lassen. Von Null auf Tempo 100 in rund vier Sekunden, über 300 km/h Spitze und ein Verbrauch, der nur knapp über den Zehn-Liter-Marke liegen dürfte.

Scharfkantiges Design bei siebter Corvette-Generation

Das Design ist typisch Corvette – und doch ganz anders. "Das Aussehen ist jetzt internationaler", sagt Chefdesigner Ed Weburn, "viel mehr als zuvor. Sie soll alle begeistern. Und das tut sie." Die Kanten sind schärfer, die Linien präziser. Hier etwas klassische Corvette, da etwas Nissan GT-R, einen Hauch Ferrari FF und nicht zuletzt etwas Chevrolet Camaro.

Corvette C7 mit bewährtem Grundprinzip

An der bekannten und nicht nur bei Corvette-Fans begehrten Grundkonstruktion der Corvette hat sich wenig geändert. Der V8-Motor wummert vorn. Antrieb und Getriebe bringen das Ganze hinten auf die Strecke. Vier Auspuffendrohre am Heck sorgen zusammen mit den vier kantigen LED-Leuchteinheiten für einen eindrucksvollen Abschluss.

Neue Corvette C7 mit mehr Radstand und weniger Gewicht

Die neue Corvette hat einen größeren Radstand als bisher, endlich Sportsitze, die ihren Namen verdienen und ein deutlich aufgeräumteres Cockpit. Für eine breite Spreizung und einen niedrigen Verbrauch sorgt die neu entwickelte Siebengang-Handschaltung. Trotz eines Plus an Ausstattung sowie Technik hat der US-Sportler um 45 Kilogramm abgespeckt. Details wie Dach oder Motorhaube sind aus Karbon gefertigt und der Aluminium-Rahmen ist um fast 60 Prozent steifer als bislang. Im Sommer kommt die siebte Corvette-Generation zu den internationalen Händlern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal