Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Renault Clio R.S.: Sportlicher Kleinwagen mit 200 PS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault Clio R.S.: Französische Rennsemmel

07.03.2013, 11:20 Uhr | mid, Press-Inform

Renault Clio R.S.: Sportlicher Kleinwagen mit 200 PS. Neuer Franzosen-Sportler: Renault Clio R.S. (Quelle: Hersteller)

Neuer Franzosen-Sportler: Renault Clio R.S. (Quelle: Hersteller)

Ab April bringt Renault mit dem Clio R.S. die sportliche Speerspitze seines viertürigen Kleinwagens auf den Markt. Die Franzosen wollen mit der R.S.-Variante unter anderem dem Mini Cooper S und dem Polo GTI Konkurrenz machen. Der Neuling bietet zum Preis von 23.950 Euro jede Menge Dampf und Fahrspaß, dazu aber auch eine große Portion Alltagstauglichkeit.

Renault Clio R.S. im Formel-1-Look

Mit Kühlermaske im Formel-1-Look, 17-Zoll-Rädern sowie Heckdiffusor und Dachspoiler, die für den nötigen Abtrieb sorgen, kommt das Top-Modell der Clio-Baureihe ohne Krawall-Optik aus. Sehr ansprechend präsentiert sich der Innenraum: Aluminiumpedalerie, rote Dekoreinlagen an den Türverkleidungen und am Wählhebel sorgen für einen Hauch Rennsportatmosphäre.

200 PS starker Kleinwagen

Das 1,6-Liter-Triebwerk schafft 200 PS und ist mit seinem Drehmomentmaximum von 240 Newtonmeter bei 1750 Umdrehungen pro Minute auch bei niedrigen Touren sehr durchzugsstark. Der Clio R.S. soll sich mit 6,3 Litern Super je 100 Kilometer begnügen, das sind 23 Prozent weniger im Vergleich zum Zweiliter-Sauger des Vorgängers.

6,7 Sekunden auf Tempo 100

Begleitet von sportlich verstärkten Motorsound lässt sich die französische Rennsemmel in 6,7 Sekunden auf Tempo 100 treiben. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h. Die starke Beschleunigung zerrt aber schon kräftig am Lenkrad. Das um 14 Millimeter tiefer gelegte, sehr agile Sportfahrwerk ist straff abgestimmt, und die innenbelüfteten Scheibenbremsen sorgen für eine standfeste Verzögerung. Das optionale Cup-Fahrwerk liegt noch einmal um fünf Millimeter tiefer.

Drei unterschiedliche Fahr-Modi

Per Tastendruck kann der Fahrer die Fahreigenschaften des Renault Clio R.S. variieren: Der Fahrmodus "Normal" unterstützt eine vergleichsweise niedrigtourige und damit alltagstaugliche, kraftstoffsparende Fahrweise. Im "Sport"-Modus reagiert die Gasannahme spontaner, dafür setzt das ESP etwas später ein, die Lenkung wird direkter und das Getriebe schaltet schneller. Das Fahrprogramm "Race" schaltet ESP und ASR komplett ab und die Gangwechsel erfolgen in weniger als 150 Millisekunden im Vergleich zu 200 Millisekunden im "Normal"-Betrieb. Alternativ kann der Fahrer die Gänge auch manuell per Schaltwippen am Lenkrad wechseln.

"R.S.-Monitor" liefert Leistungsdaten in Echtzeit

Bei aller Sportlichkeit kommt auch der Komfort nicht zu kurz. Manuelle Klimaanlage, Tempomat, Berganfahrhilfe und Navigation sind serienmäßig an Bord. Und auch für den Spieltrieb ist gesorgt: der optionale "RS-Monitor" liefert in Echtzeit alle wichtigen Leistungsdaten und die eingebaute Stoppuhr misst die persönlichen Rundenzeiten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal