Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Nissan 370Z: Sportwagen wird 5500 Euro günstiger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nissan 370Z wird deutlich günstiger

15.03.2013, 15:30 Uhr | dpa, mid

Nissan 370Z: Sportwagen wird 5500 Euro günstiger. Nissan 370Z (Quelle: Hersteller)

Nissan 370Z (Quelle: Hersteller)

Der Nissan 370Z wird deutlich günstiger - denn die Japaner senken die Preise für den Sportwagen. Und zwar um mehrere tausend Euro.

Ab Juni wird das Coupé ab 32.900 Euro zu haben sein und der Roadster ab 35.900 Euro, teilt der Hersteller mit. Die Basispreise sinken damit jeweils um mehr als 5500 Euro. Ein kleines Facelift beschert dem 370Z unter anderem eine neue Front mit verbreitertem Kühlergrill und vertikalen LED-Tagfahrleuchten. Unter der Haube bleibt es beim Sechszylinder mit 328 PS.

Nissan 370Z Nismo kommt

Im Mai führt Nissan den 370Z Nismo als Topmodell der Baureihe mit etwas mehr Leistung, großen Spoilern sowie Änderungen an Fahrwerk, Bremsen und Abgasanlage ein. Preise dafür nennt der japanischer Hersteller noch nicht.

Gebrauchte Sportwagen im Frühjahr günstig

Jetzt im Frühjahr ist die Zeit für einen Sportler sowieso günstig. Wer sich einen Sportwagen wünscht und das nötige Geld dazu hat, sollte nicht lange warten. Die Entwicklung der Preise hängt von der Saison ab. Am höchsten sind sie, wenn besonders viele Sportwagen auf der Straße fahren, nämlich in den Sommer-Monaten. Im vergangenen Jahr sind ihre Preise in den Frühlingsmonaten März, April und Mai gesunken und ab Juni wieder angestiegen. Erst der Oktober hat laut "mobile.de" wieder niedrigere Preise gebracht.

Preise für Sportwagen sind insgesamt gestiegen

Im vergangenen Jahr bezahlten Käufer durchschnittlich 45.947 Euro für einen Sportwagen. Bei der Betrachtung des Preises für Sportwagen über das Gesamtjahr 2012 fällt auf, dass dieses Segment im Vergleich zu 2011 einen stetigen Anstieg der Preise zu verzeichnen hat: Jeden Monat haben diese zwischen 1,5 und 4,2 Prozent über denen des entsprechenden Vorjahresmonats gelegen.

Es muss nicht immer ein Premium-Hersteller sein

Und wenn es keine Gebrauchter werden soll - es muss nicht der Nissan 370Z sein: auch andere Hersteller bieten attraktive Fahrzeuge an. Ein Beispiel ist der neue Toyota GT86, den es auch bald als Cabriolet gibt. Auch ein Ford Mustang verdankt - wie schon das Ur-Modell aus den 60er Jahren - viel Leistung und einen klangvollen V8 zu einem vertretbaren Preis. Noch günstiger kommen Mustangs mit einem V6-Aggregat: Sie sind ab etwa 33.000 Euro zu haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal