Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Skoda Octavia RS: Preise sind da - das kostet der Avant-Jäger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skoda Octavia RS: Der Avant-Jäger

17.06.2013, 12:18 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Skoda Octavia RS: Preise sind da - das kostet der Avant-Jäger. Skoda Octavia RS als Benzin- oder Dieselrenner (Quelle: Press Inform)

Skoda Octavia RS mit bis zu 220 PS (Quelle: Press Inform)

Mit dem Skoda Octavia RS lassen die Tschechen einen wirklich schnellen Mittelklasse-Wagen von der Leine. Damit macht sich der Volkswagen-Konzern zunehmend Konkurrenz im eigenen Haus - der Skoda RS ist für die linke Spur gemacht.

Skoda Octavia RS ab gut 29.000 Euro

Der Octavia RS steht als Limousine ab 29.390 Euro bereit. Die Kombi-Variante mit gleicher Motorisierung kostet 30.040 Euro. Mit dem 184 PS starken Diesel-Aggregat geht der Octavia RS ab 29.890 Euro an den Start, der Combi kostet etwa 500 Euro mehr.

Skoda Octavia RS: Auch als Kombi schnell

Der Skoda Octavia RS dürfte dort so manchem Audi oder VW Kopfzerbrechen bereiten. Denn mit der Zurückhaltung ist es vorbei, wenn man sich in die Sportsitze des bislang schnellsten Serien-Skodas setzt.

Skoda Octavia RS mit 220-GTI-PS

Wie schon beim Vorgänger hat der Skoda-geneigte Kunde die Qual der Wahl, ob er kraftvoll-dynamisch oder engagiert-sportlich über die Autobahn jagen will. Der Skoda Octavia RS wird entweder von dem 220 PS starken Vierzylinder-Turbo des VW Golf GTI oder dem 184 PS starken Commonrail-Diesel des VW Golf GTD angetrieben. Der hungrige Benziner schafft den Imagespurt null auf Tempo 100 in 6,8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h.

Octavia RS mit Diesel etwas langsamer

Etwas zahmer lässt es der zwei Liter große Selbstzünder angehen, der den Octavia RS TDI 232 km/h schnell macht und bis Tempo 100 8,1 Sekunden benötigt. Beide Modelle lassen sich entweder manuell schalten oder greifen auf das bekannte Doppelkupplungs-Getriebe mit sechs Schaltstufen zurück.

Dezente Optik

Optisch hält sich das Octavia-Topmodell jedoch zurück. Die Frontansicht ist geprägt durch das Zusammenspiel aus charakteristischem Frontgrill mit RS-Plakette, markanten Lufteintrittsöffnungen mit Wabenstruktur, Frontschürze und serienmäßigen Xenon Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht.

Diffusor-Optik am Heck

Serienmäßig rollt der Skoda Octavia RS schmalbrüstig auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Dimension 225/45. Besser passen die optionalen 18- und 19-Zoll-Radsätze. Das Heck wird im unteren Bereich dominiert von Heckspoiler, einem schwarzen Diffusorelement und darüber liegendem Reflektorstrahler. Innen gibt es neu entwickelte Sportsitze, Dreispeichen-Sportlenkrad, sowie Einstiegsleisten und Pedalerie aus Edelstahl.

Skoda Octavia 
Skoda Octavia Combi wird länger und breiter

Die Neuauflage bietet viel Platz zum erschwinglichen Preis. zum Video

Sportfahrwerk und Differenzialsperre an Bord

Neu entwickelt für die sportlichen Zwillinge wurde das Sportfahrwerk. Dazu wurde die Karosserie im Vergleich zum Standard-Octavia um 12 bzw. 13 mm beim Octavia RS Combi abgesenkt. Als Hinterachse kommt eine Mehrlenkerachse zum Einsatz, während vorne McPherson-Federbeine mit unten liegenden Dreiecksquerlenkern verbaut sind. Weil ein Allradantrieb nach wie vor außen vor bleiben muss, wollen die Skoda-Entwickler störende Antriebseinflüsse an der Vorderachse mit einer elektronischen XDS-Differenzialsperre im Zaum halten. Für besseres Handling und höhere Agilität soll eine elektromechanische Progressivlenkung sorgen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal