Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Renault Alpine: Le Mans-Renner macht Straßenversion wahrscheinlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault Alpine  

Bolide für Le Mans kündigt neue Straßenversion an

20.06.2013, 13:11 Uhr | auto-medienportal.net

Renault Alpine: Le Mans-Renner macht Straßenversion wahrscheinlich. Renault Alpine A450: Erster Renault Alpine für Le Mans seit 35 Jahren (Quelle: Hersteller)

Renault Alpine A450: Le Mans-Bolide macht Straßensportwagen immer wahrscheinlicher (Quelle: Hersteller)

Mit dem Start des Renault Alpine A450 in Le Mans verdichten sich die Anzeichen für die Rückkehr von Alpine in den Sportwagen-Markt. Bereits im vergangenen Jahr erregte Renault mit dem Concept Car Alpine A110-50 erhebliches Aufsehen.

Vor 35 Jahren fuhr der Rennwagen Renault Alpine A442B bei dem legendären Langstreckenrennen von Le Mans den Gesamtsieg heraus. Das vor 90 Jahren erstmals gestartete Rennen gilt nicht zuletzt wegen der abschnittsweise extrem hohen Geschwindigkeiten von weit über 300 km/h als eines der härtesten Rennen der Welt.

Alpine A450 für Le Mans mit Nippon-V8

Zwischen 1963 und 1978 schickte Renault 55 verschiedene Werkswagen nach Le Mans. An Kraft dürfte es dem Renault Alpine A450 nicht mangeln: Rund 500 PS aus einem V8 von Kooperationspartner Nissan sollen ihn auf bis zu 330 km/ beschleunigen. Durch die Lackierung in den typischen Alpine-Farben Dunkelblau-Metallic und Orange setzt sich der Bolide auch optisch effektvoll in Szene.

Alpine-Gründer mit Motorsport-Vergangenheit

Alpine steht traditional für Motorsport pur. Alpine-Gründer Jean Rédélé (1922-2007) war bereits ein erfolgreicher Rennfahrer, als er 1955 im französischen Dieppe mit dem Bau von Renn- und Sportwagen auf Renault-Basis begann. Speziell die Alpine A110 erinnert mehr an gezähmte Rennfahrzeuge als an Sportwagen für die Straße.

Porsche 911 war Hauptkonkurrent der Alpine

Die Bezeichnung des 2012 vorgestellten Concept Car Alpine A110-50 ist eine Anspielung auf die Premiere des A110 im Jahr 1962, also 50 Jahre zuvor. Schärfster Konkurrent der Alpine war vor allem der Porsche 911. Gegenüber dem Klassiker aus Zuffenhausen war die Alpine jedoch durch ihre flache Bauweise und ihr geringes Gewicht weit kompromissloser auf Sportlichkeit ausgerichtet. Die Alpine A110 fuhr sowohl bei Straßenrennen als auch bei Rallyes viele Siege ein.

Alpine A110-50 mit 400 PS

Gerüchten zufolge soll der kommende Alpine A110-50 über einen 3,5 Liter großen V6-Motor mit 400 PS verfügen. Damit soll der knapp über 1,20 Meter flache Sportwagen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h beschleunigen und sich auf Augenhöhe mit dem aktuellen Porsche Carrera S bewegen.

Alpine A110-50 kommt etwa 2016

Bei der Entwicklung des Alpine A110-50 arbeitet Renault mit Caterham zusammen. Caterham hat mit dem Nachbau des Lotus Seven seit Jahren Erfahrung im Bau von leichten und wendigen Sportwagen gesammelt. Mit einer Markteinführung des A110-50 wird in zwei bis drei Jahren gerechnet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal