Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Spyker B6 Venator Spyder kommt 2015 - Preis bei 110 000 Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spyker B6 Venator Spyder  

Niederländischer Sportwagen wird zum Roadster

20.08.2013, 13:25 Uhr | auto-medienportal.net

Spyker B6 Venator Spyder kommt 2015 - Preis bei 110 000 Euro. Spyker B6 Venator Spyder (Quelle: Hersteller)

Spyker B6 Venator Spyder (Quelle: Hersteller)

Kommt hier ein Rivale für Porsche und Jaguar? Auf dem Autosalon Genf 2013 stellte der Sportwagen-Hersteller Spyker aus Holland den B6 Venator Concept vor, einen zweisitzigen Renner mit Mittelmotor und geschmeidigen Linien. Ab dem Jahr 2015 will Spyker nun auch eine Spyder-Version des B6 Venator herausbringen.

Spyker B6 Venator wird zum Spyder

Die Karosserie des geplanten Roadster basiert weitgehend auf dem Coupé. Unterschiede gibt es beim Spyder natürlich im Dachbereich. Im Gewicht soll sich das Cabrio aber nicht von der geschlossenen Version mit dem Panorama-Dach aus Glas unterscheiden: Für beide Versionen des B6 Venator (lateinisch für Jäger) gibt Spyker ein Gewicht von unter 1400 Kilogramm an.

Spyker B6 Venator Spyder auch offen mit viel Alu und Leder

Auch im Hinblick auf das sehr hochwertige Interieur mit gestepptem Leder und reichlich Aluminium ist der Spyker B6 Venator Spyder mit dem Coupé identisch. Das Armaturenbrett erinnert an die Vergangenheit von Spyker als Hersteller von Rennwagen und Flugzeugen in den zwanziger Jahren.

Lamborghini Superleggera

Der Lamborghini Gallardo LP 570-4 "Superleggera“ ist das neue Topmodell der Gallardo-Baureihe.

Der Lamborghini Gallardo LP 570-4 "Superleggera“ ist das neue Topmodell der Gallardo-Baureihe.


Spyker B6 Venator Spyder dürfte ziemlich schnell werden

Der offene Zweisitzer wird von einem mindestens 375 PS starken V6-Motor angetrieben. Angaben zu den Fahrleistungen machte Spyker für den B6 Venator Spyder noch nicht, in Anbetracht des Gewichts dürften aber sportliche Werte zu erwarten sein. Die Kraft wird über eine Sechsgang-Automatik auf die Hinterachse des übertragen.

110.000 Euro für den offenen Jäger

Mit 4,34 Metern Länge ist der Spyker B6 Venator Spyder recht kompakt und soll - wie das geplante Coupé - dem niederländischen Sportwagenbauer und ehemaligen Saab-Besitzer neue Käuferschichten erschließen. Die Karosserie des Venator besteht aus Karbon, die Plattform aus Aluminium. Als Preis strebt Spyker-Chef Victor Muller um die 110.000 Euro an, also etwas über dem Betrag für einen voll ausgestatteten Porsche Boxster S. Die Produktion soll Ende 2014 beginnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal