Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Jaguar C-X17: Edles Kompakt-SUV auf der IAA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jaguar C-X17  

Elegantes SUV auf der IAA

09.09.2013, 17:30 Uhr | Wolfgang Gomoll, Press-Inform

Jaguar C-X17: Edles Kompakt-SUV auf der IAA. Jaguar C-X17 (Quelle: Hersteller)

Jaguar C-X17 (Quelle: Hersteller)

Ein SUV von Jaguar? Warum nicht, schließlich hat ja auch Erzrivale Porsche mit dem Cayenne seit 2002 einen robusten Allradler fürs Gelände im Programm. Allerdings soll der Jaguar C-X17 eher dem künftige Porsche Macan Konkurrenz machen. Die Studie debütiert tiefblau lackiert auf der IAA 2013.

Jaguar C-X17 zitiert den F-Type

Zumindest formal dürfte es dem Jaguar C-X17 nicht allzu schwer fallen, mit Q5 und Co. zu konkurrieren. Der stechende Blick aus schmalen LED-Scheinwerfern neben dem wuchtigen Kühlergrill und das Zusammenspiel aus elegant geschwungenen Linien und ausgewogenen Proportionen zeigen die Verwandtschaft zur Formensprache des Jaguar F-Type.

Jaguar C-X17 bietet innen Technik der Zukuft

Ende 2015 soll der 4,70 Meter lange und 1,63 Meter hohe SUV auf den Markt kommen. Futuristisch wirkt der Jaguar C-X17 aber schon jetzt. In der Mittelkonsole werden Klimaanlage und andere Bedienelemente mit einem Touchscreen gesteuert, der an ein Tablet-PC erinnert, dass auch zwischen den hinteren Sitzen zu finden ist.

Jaguar lässt die Katze aus dem Sack

Neue Studie C-X17 paart Kraft mit Eleganz.

Neue Studie C-X17 paart Kraft mit Eleganz.


Jaguar C-X17 mit Glasdach

Die Rundinstrumente im Jaguar C-X17 sind volldigital, haben einen ziemlich kleinen Durchmesser und sitzen in tiefen Röhren, die mit verschiedenfarbigen LEDs illuminiert werden. Die schmalen Sitze sind gut konturiert und schauen bequem aus. Das Dach ist aus Glas und das einfallende Licht wird mit Längslamellen gebrochen, was dem Innenraum eine besondere Note gibt.

Alu-Architektur als Grundlage für Jaguar-Palette

Der Crossover Jaguar C-X17 basiert auf der Voll-Aluminium-Architektur, auf der bald die gesamte Jaguar Modellpalette aufbauen wird. Also auch die Mittelklasse-Limousine, die Anfang 2015 BMW 3er, Audi A4 und Mercedes-Benz C-Klasse das Leben schwermachen will.

Günstige Produktion durch Baukasten-System

Das Baukasten-System ist der Schlüssel dazu, auch beim Jaguar C-X17. Doch wichtig ist vor allem das Design. Die kostensparende Effizienz wird hauptsächlich durch Prozesstechnik bei der Produktion der Alumium-Rohkarosse erreicht. Deswegen wird es natürlich auch Gleichteile bei den einzelnen Jaguar Modellen geben.

Jaguar mit vier Zylindern

Auch die neuen Triebwerke passen in den Motorraum des Jaguar C-X17. In erster Linie sind die Vierzylinder-Aggregate zu nennen, die ab 2015 in den britischen Raubkatzen verwendet werden. Aber auch aufgeladene Sechszylinder und sogar die klassischen Achtzylinder-Motoren finden Platz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was halten Sie von SUVs von Sportwagenherstellern?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal