Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

IAA 2013: Bundeskanzlerin Merkel auf der IAA in Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kanzlerin Merkel auf der IAA  

"Angenehm plüschiger Eindruck"

12.09.2013, 16:01 Uhr | Mit Material von dpa, t-online.de

IAA 2013: Bundeskanzlerin Merkel auf der IAA in Frankfurt. Überprüft Bundeskanzlerin Angela Merkel hier die Spaltmaße? (Quelle: Reuters)

Überprüft Bundeskanzlerin Angela Merkel hier die Spaltmaße? (Quelle: Reuters)

Diese Frau lebt Auto. Mitten im Wahlkampf-Endspurt lässt es sich die Angela Merkel nicht nehmen, die größte Automesse zu besuchen. Auf der IAA in Frankfurt überzeugt die Kanzlerin mit Sachverstand und poetischen Worten. Und wenn die CDU-Politikerin die IAA besucht, stehen die Autobosse stramm.

"Plüschiger Eindruck"

Besonders angetan hat der Bundeskanzlerin BMWs i3: "Macht einen angenehm plüschigen Eindruck", urteilt die CDU-Chefin über den neuen Stromer und ergänzt: "Naja gut, das wird eine Herausforderung für andere sein."

Elektroauto-Initiative bestärkt

An der Elektroauto-Initiative der Bundesregierung hält die Kanzlerin selbstredend fest: "Wir alle sind überzeugt, dass die Elektromobilität eine immer größere Rolle spielen wird. Das Ziel ist und bleibt, wir wollen bis 2020 eine Millionen Elektroautos auf die Straße bringen."

"Vielleicht sechs Liter?"

Dass die Kanzlerin auch mit Fachverstand zu überzeugen weiß, bekommen die Daimler-Verantwortlichen hautnah mit: Daimler-Chef Dieter Zetsche präsentiert stolz den S500 Plug-in-Hybrid und lässt Merkel den Verbrauch der 440 PS starken Maschine schätzen. "Weiß nicht, vielleicht sechs Liter?", sagt sie - und liegt damit ziemlich richtig.

"Aufpassen, dass man noch mitkommt"

Dass die als SMS-Vielschreiberin bekannte Politikerin zuweilen ihre Problemchen angesichts moderner Technik wie Infotainment- oder Assistenzsysteme hat , scheute sich die 59-Jährige nicht zuzugeben: "Ab einem bestimmten Alter muss man aufpassen, dass man noch mitkommt." Neuland für die Kanzlerin eben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal