Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Datsun Go Plus: Mini-Van auf Basis des Nissan Micra feiert Premiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Datsun Go Plus  

Comeback der Billigmarke im Doppelpack

18.09.2013, 11:45 Uhr | SP-X

Datsun Go Plus: Mini-Van auf Basis des Nissan Micra feiert Premiere. Datsun Go Plus (Quelle: Hersteller)

Datsun Go Plus (Quelle: Hersteller)

Go Datsun, go! Nicht einmal zwei Monate nach dem ersten Aufschlag des Billig-Kleinwagens feiert nun das zweite Modell der Nissan-Tochter Premiere. Der Datsun Go Plus ist der Mini-Van der neuen Günstigmarke aus Japan.

Datsun Go Plus: Mini-Van auf Basis des Nissan Micra

Der Datsun Go Plus basiert auf dem vom Kleinwagen Nissan Micra abgeleiteten Go, streckt sein Heck aber rund 21 Zentimeter weiter über die Hinterachse hinaus.

Platz für fünf bis sieben Personen

Dadurch entsteht ein Mini-Van mit Platz für eine dritte Sitzreihe, die aus dem Fünf- einen Siebensitzer macht. Als Antrieb fungiert ein 1,2-Liter-Benziner.

Nissan Evalia versagt bei NCAP-Crashtest

Der Kompakt-MPV erhält nur drei von fünf möglichen Sternen.

Kompakt-MPV erhält nur drei von fünf möglichen Sternen.


Preis ab 6600 Euro

Verkauft wird der Go Plus zunächst in Indonesien, wo er mit einem Einstiegspreis von rund 6600 Euro vor allem Familien locken soll. Wie der Kleinwagen Go soll der große Bruder künftig auch auf anderen asiatischen Märkten angeboten werden.

Keine Konkurrenz für Nissan in Europa

Nach Europa kommen sowohl die Modelle als auch die Marke nicht. Das Mini-Van-Segment deckt Nissan hier mit dem fünfsitzigen Note ab, als Billigmarke fungiert Dacia von Kooperationspartner Renault.

Datsun 2002 vorläufig beerdigt

2002 wurde die Bezeichnung auf allen Märkten komplett gestrichen, seit Juli 2013 ist sie wieder im Einsatz.

Comeback des ältesten japanischen Autoherstellers

Datsun ist der älteste japanische Automobilhersteller. Gegründet wurde das Unternehmen 1931 unter dem Namen Datson. Schon 1934 übernahm Nissan das Steuer und nutzte die Marke unter anderem für Kleinwagen und bis 1984 für Exportfahrzeuge.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal