Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

BMW M3 und BMW M4: Vorhang auf für Power-Limousine und Coupé

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW M3 und BMW M4  

Hier kommen die bayrischen Power-Brüder

12.12.2013, 12:56 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

BMW M3 und BMW M4: Vorhang auf für Power-Limousine und Coupé. Das ist der neue BMW M4 (Quelle: Hersteller)

Das ist der neue BMW M4 (Quelle: Hersteller)

BMW zeigt seine stärkste Mittelklasse: Neben der Power-Limousine BMW M3 gibt es nun auch ein BMW M4 Coupé. Kurz vor der offiziellen Weltpremiere auf der Detroit Motor Show 2014 lüften die Bayern nun den Vorhang.

BMW M3: Coupé erstmals als M4

Dicke Backen, bullige Schürzen und das übliche Spoilerwerk - so kennt man den BMW M3. Doch nun gibt es eine Neuheit: Das Coupé ziert am Heck die Nomenklatur M4. Nur die Limousine hält die verbale Tradition des legendären BMW M3 aufrecht, der bisher mehr als 40.000 mal verkauft wurde und auf den Rennstrecken dieser Welt Angst und Schrecken bei den Gegnern verbreitete.

Kein Sauger mehr

Vorbei ist es jedoch mit der Herrlichkeit eines Saugmotors plus Hochdrehzahlkonzept. Der war bereits in den größeren Modellen BMW M5 / M6 dem verbrauchsoptimierten Downsizing zum Opfer gefallen. Hier wurde der Zehnzylinder von doppelt aufgeladenen Achtzylindern ersetzt. Im Gegensatz zu den größeren Brüdern haben die identisch motorisierten M3 und M4 Coupé bei der Motorleistung jedoch den Anschluss verloren.


BMW M3 / M4 schwächer als die Konkurrenz

Denn während die Konkurrenz aus Audi RS4 / RS5 und Mercedes C 63 AMG bereits in der aktuellen Generation 480 bzw. 507 PS bietet, hat BMW zumindest auf dem Papier eine gewaltige Lücke. Der nunmehr doppelt aufgeladene Sechszylinder holt aus drei Litern Hubraum unspektakuläre 431 PS und ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern zwischen 1800 und 5390 Umdrehungen pro Minute. Immerhin hier gibt es ein sattes Drehzahlplus von 40 Prozent gegenüber dem Saugtriebwerk des Vorgängers. Den Sprint von null auf 100 km/h legen sowohl die BMW M3 Limousine wie auch das BMW M4 Coupé in 4,1 Sekunden zurück.

80 Kilogramm leichter geworden

Das nennenswerte Minus an Motorleistung dürfte nicht nur am Stammtisch für Diskussionen sorgen. Die sportlichen M-Linge wollen das Defizit mit grandioser Fahrdynamik und einer Gewichtsreduktion nahezu vergessen machen. "Ein konsequentes Leichtbau-Konzept sorgt für eine Gewichtsreduzierung von rund 80 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger", so Dr. Friedrich Nitschke, Chef der M GmbH.

Allradantrieb Fehlanzeige

Überraschend bleibt, dass ein Allradantrieb auch als Option bis auf weiteres nicht verfügbar sein wird. Hier müssen die M-Fans auf die nächste Generation von M5 / M6 warten oder in eines der beliebten X-Modelle mit dem M im Namen steigen. Fahrbereit bringt das BMW M4 Coupé knapp 1570 Kilogramm auf die Waage.

Manuelles Getriebe verfügbar

Der Kunde hat die Wahl, ob er manuell schaltet oder das lieber vom siebenstufigen Doppelkupplungs-Getriebe erledigen lässt, was besonders im Rennstreckenbetrieb nennenswerte Vorteile bringen dürfte. Der Normverbrauch wird von der M GmbH mit 8,3 Litern SuperPlus auf 100 Kilometern angegeben. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 oder 280 km/h; je nachdem, ob man sich für das "Driver's Package" entscheidet oder nicht.

Video BMW i3  
Karbon statt Blech - Der i3 ist ein radikales Konzept

Die "Freude am Fahren" soll bei BMW auch rein elektrisch möglich sein. Video

Antriebswelle aus Karbon

Ein technisches Highlight ist die Gelenkwelle von M3 / M4 Coupé. Das aus CFK hergestellte Bauteil leitet das Drehmoment vom Schaltgetriebe zum Hinterachsgetriebe und wird gerade bei leistungsstarken Fahrzeugen extrem belastet. Lenkung, Fahrwerk und Motorelektronik lassen sich manuell in den drei Modi Comfort, Sport und Sport+ einstellen. Markteinführung für das doppelte Kraftpaket aus BMW M3 / M4 Coupé ist im Juni kommenden Jahres.

BMW M3 weiterhin nur als Limousine

Preislich geht es bei 71.500 bzw. 72.200 Euro los. Und dann gleich ab auf die Piste. Anders als Audi RS4 oder Mercedes C 63 AMG ist die M-Mittelklasse weiterhin nicht als Kombiversion zu bekommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
BMW M3 und M4: Zu schwach mit 431 PS?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal