Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Porsche: Vierzylinder für die nächste Boxster-Generation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Porsche  

Verkappter Boxer mit vier Fäusten

25.03.2014, 17:49 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Porsche: Vierzylinder für die nächste Boxster-Generation. Porsche: Die nächste Boxster/Cayman-Generation soll von einem Vierzylinder-Motor befeuert werden. (Quelle: Hersteller)

Porsche: Die nächste Boxster/Cayman-Generation soll von einem Vierzylinder-Motor befeuert werden. (Quelle: Hersteller)

Statt ausschließlich am traditionellen Boxer-Motor mit sechs Brennkammern zu arbeiten, entwickeln die Porsche-Ingenieure derzeit einen neuen Vierzylinder, der die Zuffenhausener Sportwagen für künftig geltende CO2-Grenzen fit machen soll. Die bisherigen Porsche-Serienmodelle mit Vierzylinder sehen Sie in unserer Foto-Show.

Downsizing ist längst mehr als ein Trend

Ist den deutschen Premiumherstellern denn gar nichts mehr heilig? Um immer neue Kunden zu erreichen und die strengen internationalen Abgasvorschriften einhalten zu können, investieren die deutschen Premiumherstellern Jahr für Jahr Milliarden Euro. Downsizing ist längst mehr als ein Trend, sondern zieht sich durch das alle Modellreihen: ob vier Zylinder in der Mercedes S-Klasse oder der Dreizylinder im neuen BMW 2er Active Tourer.

Porsche-Vierzylinder: Von der Rennstrecke auf die Straße

Jetzt schließt sich sogar Sportwagenikone Porsche an. Die ewig kurvenhungrigen Zuffenhausener werkeln seit Jahren an einer neuen Motorengeneration, die zunächst die Einstiegsmodellreihe aus Boxster und Cayman befeuern sollen. Der arbeitet vom Grundkonzept her im neu entwickelten Le-Mans-Rennwagen Porsche 919 Hybrid, der in diesem Jahr gegen die etablierten Rivalen von Toyota und Audi an der Sarthe um den Sieg kämpft.

Autofans aufgepasst! 
Hier fahren vier Porsche 918 RSR über die Straße

Das Hybrid-Modell wird offiziell noch gar nicht produziert. Video

Dabei sind Vierzylinder für Porsche alles andere als neu. Bereits die wenig erfolgreichen Frontmotorgenerationen von Porsche 924, 944 und 968 waren ausschließlich mit vier Zylindern unterwegs.

Neuer Porsche-Vierzylinder: Kein echter Boxer

Das neue Stuttgarter Vierzylindertriebwerk ist an sich in V-Bauform angeordnet. Während viele V-Motoren jedoch einen Innenwinkel von 90 Grad zwischen den Zylindern haben, sind es hier 180 Grad; heißt, jeweils zwei doppelte Brennkammern liegen sich flach liegend gegenüber und die V-Form wird so zu einer Platte.

Dank Turbo und Direkteinspritzung: 100 PS pro Zylinder

Damit aus den überschaubaren zwei Litern Hubraum auch genug Leistung herauskommt, gibt es technische Dreingaben wie Direkteinspritzung und Turboaufladung. Der Verbrenner, der im Le-Mans-Rennwagen Porsche 919 bereits ohne Hybridmodul über 500 PS leistet, dürfte in der Topvariante von Cayman und Boxster bis zu 400 PS auf die Straße zaubern. Damit läge das Turbotriebwerk sogar über der unlängst vorgestellten GTS-Generation mit 330 (Boxster) und 340 PS (Cayman).

Weniger Zylinder kappen den Verbrauch und das Gewicht

Mindestens genauso wichtig wie die Leistungsentfaltung wäre der Verbrauch. Im Normzyklus könnte das kleine Kraftpaket Dank Downsizing und Aufladung weniger als sieben Liter auf 100 Kilometer verbrennen. Zudem gäbe es einen nennenswerten Gewichtsvorteil, der sich bei den Mittelmotorsportlern fahrdynamisch überaus positiv bemerkbar machen würde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal