Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW Golf 8: Erste Infos zur nächsten Golf-Generation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW Golf 8  

Erste Infos zur nächsten Golf-Generation

14.05.2014, 16:27 Uhr | t-online.de

VW Golf 8: Erste Infos zur nächsten Golf-Generation. Nach eins bis sieben kommt acht: Spätestens 2018 soll die achte Generation des VW Golf auf den Markt kommen. (Quelle: Hersteller)

Nach eins bis sieben kommt acht: Spätestens 2018 soll die achte Generation des VW Golf auf den Markt kommen. (Quelle: Hersteller)

Rund sechs Jahre nach der Präsentation des aktuellen Golf 7 soll der unangefochtene Spitzenreiter der deutschen Zulassungsstatistik spätestens 2018 neu aufgelegt werden. Flacher und breiter soll er werden und unter der Haube sollen erstmals Dreizylinder-Motoren Einzug halten.

Der neue VW Golf 8 soll zwischen Ende 2017 und Ende 2018 bei den Händlern stehen. Das berichtet die "Auto Bild" in der am Freitag erscheinenden Ausgabe.

VW Golf 8: breiter, flacher und längerer Radstand

Der Liebling der Kompaktklasse wird modernere Elektronik und ein sportlicheres Design bekommen.

VW will dabei bewährte und Golf-typische Versatzstücke mit einer fortschrittlicheren Grundform kombinieren.

So behält der Golf VIII beispielsweise die typische breite C-Säule, bekommt allerdings einen längeren Radstand und bietet weniger Luftwiderstand.

Das Fahrzeug wird breiter und flacher, die Außenlänge bleibt weitgehend unverändert.

Kraftstoffeinsparung durch Leichtbau

Der Einsatz leichterer Materialien soll Kraftstoff sparen: So soll Stahl durch Aluminium oder Alu vielerorts durch Kunststoff ersetzt werden.

Eine ebenfalls geplante neue Elektronik-Plattform enthält ein modernes Infotainment-System, weitere Assistenzsysteme, leistungsfähigere Batterien für E-Golf und den Plug-in-Hybriden Golf GTE sowie kompakte Leichtbaumodule für Fahrwerk, Antrieb und Vorderwagen.

Nächste Golf-Generation erstmals mit Dreizylinder

Der Golf wird erstmals mit einem Dreizylinder-Diesel starten, der 1,4 TDI leistet zunächst 110 PS. Bei den weiteren Motorisierungen sind moderate Korrekturen vorgesehen.

Ein 180 PS starker 1,8 TSI soll beispielsweise die Lücke zwischen dem 1,4 TSI mit 140 PS und dem GTI mit 220 PS schließen, außerdem ist für den 2,0 TDI mit 184 PS eine stärkere Variante mit 190 PS vorgesehen. Die stärksten Triebwerke R, R400 und R GTD sollen vom aktuellen Modell übernommen werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017