Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW Jetta: Facelift für den kleinen Unbekannten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW Jetta  

Facelift für den kleinen Unbekannten

01.09.2014, 13:26 Uhr | Alexandra Felts, SP-X

VW Jetta: Facelift für den kleinen Unbekannten. Facelift VW Jetta (Quelle: Hersteller)

Facelift VW Jetta (Quelle: Hersteller)

Mit nur 2500 verkauften Exemplaren 2013 fristet der VW Jetta in Deutschland ein sehr ruhiges Dasein. Weltweit sieht das hingegen ganz anders aus: 925.000 Abnehmer fand die Stufenheckvariante des VW Golf im vergangenen Jahr. Nun verpasst Volkswagen dem "Rucksack-Golf" ein Facelift.

Beim Jetta muss man genauer hinsehen, um die Auffrischungen am Außendesign zu entdecken. Die Designer haben an Front- und Heckpartie nachbessert, neu ist ebenfalls die automatisch öffnende und schließende Kühlerjalousie, neue Reifen mit reduziertem Rollwiderstand sowie ein optimierter Unterboden. Alles Maßnahmen, die insgesamt den Luftwiderstand der Limousine um zehn Prozent verbessert haben sollen.

Ebenfalls neu ist auch der Kühlergrill mit drei Querstreben. Käufer können ihrem verjüngten Jetta jetzt auch Bi-Xenon-Scheinwerfer und LED-Taglichter gönnen.

Foto-Serie mit 7 Bildern

VW Jetta: Vier Motoren zur Auswahl

Neben den 1,2- und 1,4-Aggregaten, die für den Jetta auch in Deutschland erhältlich sein werden, debütiert im Stufenheck-Golf ein Zweiliter-Diesel in zwei Ausbaustufen mit 110 PS und als Topmodell mit 150 PS, für das auch ein Doppelkupplungsgetriebe geordert werden kann.

Für die beiden Clean-Diesel-Vierzylinder gibt das Unternehmen die Verbräuche mit 4,0 beziehungsweise 4,2 Liter an. Abgerundet wird das neue Jetta-Gefühl mit einer Reihe von Fahrerassistenzsystemen wie Totwinkelwarner oder Antikollisionsassistent.

Die Nische macht sich schick

Das aufgewertete Interieur aus dem Golf 7 zeigt viel Chrom und Klavierlack, Ambientebeleuchtung, neue Instrumente und ein zentrales Display sowie ein ebenfalls neu gestaltetes Steuer (optional als Multifunktionslenkrad). An die eher ungeliebten Golf-Stufenhecks, die einst in Deutschland unter den Namen Vento und Bora ein Schattendasein fristeten, erinnert nichts mehr.

Zum Basispreis ab 21.725 Euro

Neu ist auch, dass der Jetta in Deutschland ähnlich wie der Viertürer CC oder der SUV Touareg statt der drei bekannten Ausstattungslinien Trendline, Comfortline und Highline jetzt mit einer - namentlich "Jetta" - auskommt. Wer das 150-PS-Modell bestellt und seinen Jetta noch mit Assistenzsystemen, Audiosystem und Leder bestückt, landet bei gut 30.000 Euro, der Basispreis liegt bei 21.725 Euro.

UMFRAGE
Was halten Sie vom VW Jetta?

VW Jetta: Ab sofort bestellbar

Mit der nächsten Jetta-Generation dürfte es übrigens auch wieder eine Vollhybrid-Version geben sowie den Sport Wagon, der in Deutschland als Kombi firmiert. Worauf alle Jetta-Kunden allerdings noch warten müssen, ist ein USB-Port. Ab Anfang September kann der überarbeitete Jetta bestellt werden. Bei den Händlern steht er dann Mitte Oktober.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal