Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Audi Q7: Preise für neuen SUV beginnen bei 60.900 Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erste Bilder vom neuen SUV  

Das ist der neue Audi Q7 - die Preise sind da

16.03.2015, 19:44 Uhr | t-online.de

Audi Q7: Preise für neuen SUV beginnen bei 60.900 Euro. Erste Bilder vom neuen Audi Q7 (Quelle: Hersteller)

Erste Bilder vom neuen Audi Q7 (Quelle: Hersteller)

Audi zeigte auf der North American International Auto Show in Detroit den neuen Audi Q7. Die zweite Auflage des großen SUV wird deutlich leichter. Jetzt sind auch die Preise bekannt. Das XXL-SUV ist ab 60.900 Euro zu bekommen.

Für diesen Preis gibt es den 272 PS starken 3,0 TDI. Benzinerfreunde müssen vorerst mit dem 333 PS starken 3,0 TFSI Vorlieb nehmen. Mit dieser Motorisierung ist der Audi Q7 ab 62.900 Euro zu bekommen.

Der neue Q7 ist 5,05 Meter lang, 1,97 Meter breit und 1,74 Meter hoch und hat damit auch in seinen Dimensionen etwas abgespeckt. Trotzdem soll er laut Hersteller mehr Platz im Innenraum bieten - bei fast drei Metern Radstand. In der leichtesten Version mit Dreiliter-TDI wiegt er knapp unter zwei Tonnen. Im Vergleich zum Vorgänger sprechen die Ingolstädter von einem Gewichtsverlust von 325 Kilogramm.

Dynamische und facettenreich 
Die dritte Generation des Audi TT

Autobauer setzt neue Maßstäbe: Anfang März 2014 feierte der Sportwagen sein Debüt. Video

Audi Q7: Neues Design an der Front

Wie schon beim Facelift des Q3 reichen auch beim großen Audi-SUV die Scheinwerfer direkt bis an den Single-Frame-Kühlergrill. Insgesamt wirkt der Q7 der zweiten Generation gestreckt und nicht mehr so wuchtig wie sein Vorgänger. Klare Linien bestimmen das ruhige Design. So wirken noch nicht einmal die bullig ausgestellten Radhäuser aggressiv, weil die seitlichen Linien horizontal ausgerichtet sind.

Die Instrumententafel präsentiert sich aufgeräumt und mit der durchlaufenden Aluminiumleiste sehr edel. Der Fahrer kann gegen Aufpreis auf das neue virtuelle Cockpit in 12,3 Zoll Größe blicken, das mit dem neuen Audi TT Einzug in die Modellpalette feierte. Ansonsten stehen konventionelle Rundinstrumente zur Verfügung. Serienmäßig an Bord sind Assistenzsysteme wie Einparkhilfe hinten, Tempomat, die Pausenempfehlung und das Sicherheitssystem "Audi pre sense city".

Touchpad hält Einzug

Das Bediensystem MMI kommt mit einem großen Touchpad mit haptischer Rückmeldung und lässt sich auch mit Tasten am Lenkrads oder dem bekannten Drehdrücksteller bedienen. Auf der Mittelkonsole befindet sich ein 7-Zoll großes Display. Eine neue Sprachsteuerung soll laut Hersteller auf einfache Befehle wie "Ich will mit Peter sprechen!" reagieren können. Außerdem hat der Q7 schnelles LTE-Internet an Bord und kann seinen Fondinsassen via Tablets Unterhaltung bieten.

Mehr Platz im Innenraum

Im Innenraum soll das SUV zwischen der ersten und zweiten Sitzreihe mehr Platz und Kopffreiheit bieten als zuvor. Optional gibt es zwei Einzelsitze in der dritten Reihe. Das Kofferraumvolumen des neuen Audi Q7 fasst je nach Bestuhlung zwischen 295 und 2075 Litern.

UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen der neue Audi Q7?

Zwei Motoren zum Start

Der Audi Q7 kommt mit zwei V6-Motoren: Der 3,0 TFSI mit Kompressor leistet 333 PS und 440 Newtonmeter Drehmoment. Damit beschleunigt das SUV in 6,1 Sekunden auf Tempo 100. Sein Verbrauch liegt auf dem Datenblatt bei 7,7 Litern. Der ebenfalls drei Liter große TDI bietet 272 PS und ein Drehmoment von 600 Newtonmetern. Er sprintet in 6,3 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 234 km/h. Der Verbrauch soll bei 5,7 Litern liegen. Eine 218 PS starke Variante folgt.

Optional Allradlenkung

Die Kraft wird jeweils über eine Achtstufen-Automatik an alle vier Räder geschickt. Für mehr Wendigkeit und bessere Kurvenlage gibt es auf Wunsch auch eine Allradlenkung.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Hybrid-Q7 kommt

Nächstes Jahr soll der Q7 e-tron quattro den Audi-Kunden den Hybridantrieb mit 373 PS Systemleistung schmackhaft machen. Der Verbrauch liegt im Mittel bei 1,7 Litern Diesel. Die Lithium-Ionen-Batterie speichert 17,3 kWh Energie und soll so eine Reichweite von bis zu 56 Kilometer im rein elektrischen Betrieb ermöglichen. Der 3,0 TDI bringt 258 PS, der in der Automatik integrierte E-Motor 94 kW Leistung. Der Audi Q7 e-tron soll in sechs Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, rein elektrisch dauert es einen Wimpernschlag länger.

Neue Assistenten an Bord

Neu ist im Q7 unter anderem der Querverkehrsassistent, der den Fahrer vor anderen Fahrzeugen warnt, wenn er langsam rückwärts aus einer Parklücke fährt. Eine optionale Ausstiegswarnung weist vor dem Öffnen der Tür auf Fahrzeuge oder Fahrräder hin, die sich von hinten nähern.

Der adaptive Tempomat reguliert gegen Aufpreis auch im Stau den Abstand, während der Prädiktive Effizienzassistent die Daten der Navigation für eine möglichst spritsparende Fahrweise nutzt. Auch ein Nachtsicht-Assistent und Verkehrszeichenerkennung sind verfügbar. Nach dem Markstart sollen mit dem Ausweichassistenten und dem Abbiegeassistenten zwei weitere Systeme den Fahrer unterstützen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal