Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW Phaeton: Neue Generation soll die S-Klasse überbieten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Generation  

VW Phaeton soll die S-Klasse überbieten

07.01.2015, 15:09 Uhr | auto motor und sport, SP-X

VW Phaeton: Neue Generation soll die S-Klasse überbieten. Frontpartie eines aktuellen VW Phaeton (Quelle: imago/Karlheinz Pawlik)

Frontpartie eines aktuellen VW Phaeton (Quelle: Karlheinz Pawlik/imago)

Nach dem VW Passat soll nun auch der Phaeton auf Premium gebürstet werden. Die Oberklassen-Limousine wird seit 2002 gebaut und ist damit eine des dienstältesten Modelle auf dem Fahrzeugmarkt. Die neue Generation soll Ende 2016 die Konkurrenz aus S-Klasse und Co. ins Schwitzen bringen.

VW Phaeton: Komplettüberholung

Wie die Zeitschrift "Auto, Motor und Sport" aus Unternehmenskreisen erfuhr, soll der Phaeton Ende 2016 oder Anfang 2017 auf den Markt kommen und wird technisch komplett überholt.

Komfort soll die S-Klasse überbieten

Der Phaeton soll das komfortabelste Auto in seinem Segment werden. So wird der luftgefederte Phaeton über Sensoren und Kamerasysteme verfügen, die im Gegensatz zur S-Klasse auch nachts und bei höheren Geschwindigkeiten Fahrbahnunebenheiten frühzeitig erkennen und wegfedern können. Außerdem soll er leichter als das aktuelle Top-Modell von Mercedes werden.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Teilautonomes Fahren bis 60 km/h

Der Phaeton wird voraussichtlich bis zum Tempo von 60 km/h in der Stadt teilautonom fahren können, auf der Autobahn auch wesentlich schneller. Auch Überholmanöver kann der Phaeton dort selbstständig durchführen.

VW Phaeton: Berg- und Talfahrt

Der seit 2002 angebotene Phaeton war vor allem ein Prestige-Projekt der damaligen Konzernführung. In Europa und den USA konnte sich die technisch exquisite Limousine auch mangels Markenimage aber nie durchsetzen, so dass sie ständig vor dem Produktionsaus stand.

Die Rettung kam 2009 aus China, wo sich der luxuriöse Viertürer zum Erfolgsmodell mauserte. Zudem konnte die Plattform für die Continental-Modelle der Konzerntochter Bentley genutzt werden. Trotzdem streckte man die übliche Produktionszeit von rund acht auf letztlich 14 Jahre.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal