Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Alfa Romeo Giulia: Mittelklasse-Limousine mit Hinterradantrieb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neustart von Alfa Romeo  

Die neue Giulia soll Alfa-Fans entzücken

25.06.2015, 08:41 Uhr | Jürgen Wolff, Press-Inform

Alfa Romeo Giulia: Mittelklasse-Limousine mit Hinterradantrieb. Das ist die neue Giulia von Alfa Romeo. (Quelle: Hersteller)

Das ist die neue Giulia von Alfa Romeo. (Quelle: Hersteller)

Alfa Romeo zeigt sein neues Modell Giulia: Mit einer sportlichen Limousine starten die Italiener ihr Comeback. Nicht nur der Name erinnert an alte, glorreiche Zeiten.

Die Stufenhecklimousine, die es auch als Kombi geben wird, und die intern den Code "Tipo 952" trägt, basiert auf einer neuen, auch allradtauglichen Plattform, deren Gene vom Ghibli der Schwestermarke Maserati stammen.

Alfa Romeo Giulia mit Hinterradantrieb

Und sie kehrt - hörbares Aufatmen bei den Alfisti - wieder zum sportlichen Prinzip des Hinterradantriebs zurück. Unter der Haube werden neu entwickelte Vierzylinder mit 1,4 und 1,8 Liter Hubraum sowie Sechszylinder mit 2,5 und 3,0 Liter Hubraum arbeiten. Von bis zu 510 PS in der Alfa Giulia Quadrifoglio Verde ist bei den Benzinern die Rede, der Sprint auf 100 km/h soll in 3,9 Sekunden vorbei sein.

UMFRAGE
Geben Sie der neuen Alfa Giulia eine Note.

Auch die Diesel werden stark

Die Dieselmotoren sollen aus Vier- und Sechszylindern bestehen, deren Leistung bis 300 PS reichen soll. Auch eine Variante mit einem Ferrari-Motor ist angeblich in Planung. Geschaltet werden die Aggregate mit dem Doppelkupplungsgetriebe TCT. Die Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse ist mit 50:50 ideal.

Aggressives Alfa-Design

Optisch orientiert sich die Giulia am aktuellen Alfa-Grunddesign: Vorne prangt der typische Grill mit dem nach unten spitz zulaufenden und oben vom Alfa-Logo gekrönten Scudetto. Eine coupéhafte Dachlinie, kurze Überhänge und das Stummelheck mit den schmalen Rückleuchten sorgen für sportliche Optik.

Auch innen alles Paletti

Auch der Innenraum ist sorgfältig gestaltet, mit ausgesuchten Materialien - zumindest bei präsentierten 510-PS-Modell mit Bi-Turbo-V6. Zur Bedienung reichen laut Alfa zwei Drehknöpfe auf dem Mitteltunnel. Einer ist für die Auswahl des Fahrmodus von "Race" bis "Öko", der andere für die Bedienung des Infotainment-Systems und des Bordcomputers. Alle anderen wichtigen Bedienknöpfe sind am Lenkrad.

Der Name ist Programm

Nicht umsonst versucht Alfa Romeo den Neustart mit einem Auto, das auf den Namen Giulia hört. Die "Gulia" ist neben den roten Vorkriegsrennern einer der Legendenkerne, um die herum sich der Mythos der italienischen Automobilmarke aufbaut. 

Foto-Serie mit 14 Bildern

Alfa wartet auf bessere Zeiten

Doch auch Alfa könnte einen wirtschaftlichen Tod sterben, das zeigen die vergangenen Jahre. Statt Modellvielfalt gab es gerade mal Giulietta, MiTo und in homöopathischen Dosen den 4C. Sonderlich erfolgreich ist das Trio nicht: 2014 wurden in Deutschland insgesamt 3391 Alfa Romeo zugelassen. Selbst ein Lada Niva hat da deutlich mehr aufzuweisen.

Giulia soll wieder siegen 

Mit der runderneuerten Giulia bekommt Alfa Romeo also eine letzte Chance. "Wir haben einen Reinigungsprozess durchgemacht", sagte Sergio Marchionne, Chef des Alfa-Mutterkonzerns Fiat/Chrysler. Und wenn "Julia 2" so fährt, wie sie aussieht und klingt, könnte das funktioniert haben: Endlich sorgt wieder ein Alfa für Herzrasen. Einer, der zumindest ein bisschen mit BMW 3er, Audi A4 und Mercedes C-Klasse mithalten kann. 

Alfa Giulia: Premiere auf der IAA

Glaubt man den Worten von Marchionne, dann dürfen bis 2018 sieben weitere neue Modelle folgen. 400.000 Fahrzeuge sollen dann jährlich verkauft werden. Im letzten Jahr waren es gerade mal 70.000.

Die erste öffentliche Bewährungsprobe für Herzschrittmacher und Defibrillatoren wird es auf der IAA im September geben, wenn die Italiener ihre Giulia erstmals ein Bad in der Menge gönnen. Der Preis für die italienische Schönheit soll bei knapp unter 30.000 Euro losgehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal