Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Neue SUV von Audi bis Volvo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue SUV 2015  

SUV als "Flucht"-Wagen wird immer beliebter

15.07.2015, 16:58 Uhr | t-online.de, dpa

Neue SUV von Audi bis Volvo. Das SUV als Möglichkeit, dem Verkehr zu entfliehen - hier im Audi Q7. (Quelle: Hersteller)

Das SUV als Möglichkeit, dem Verkehr zu entfliehen - hier im Audi Q7. (Quelle: Hersteller)

Mercedes hat 2015 als das "Jahr des SUV" ausgerufen. Aber auch andere Hersteller schicken teilweise geländegängige Crossover-Fahrzeuge zu den scheinbar abenteuerlustigen Kunden. Der Trend zum SUV ist also noch lange nicht am Ende - wir verraten, warum das so ist und zeigen Ihnen die neuesten Modelle.

Die Neuwagenkäufer haben vor allem die Möglichkeiten eines SUV im Sinn. Sie benötigen keine Gelände-Qualitäten. Sie brauchen oft auch nicht den Platz, den die massigen Fahrzeuge bieten. Dafür sitzen sie erhöht und komfortabel. SUV-fahren ist auch Kopfsache.

SUV: Eine Möglichkeit zur Flucht

Dass sich offenbar alle Welt nach SUV sehnt, hängt für Zukunftsforscher Thomsen mit der Schnelllebigkeit der Gegenwart zusammen. "Je enger und voller unser Alltag und die Verkehrsflächen unserer Städte werden, desto größer wird unsere Sehnsucht, diesem zumindest theoretisch jederzeit entfliehen zu können", sagt der Experte.

Testfahrt in den Schweizer Alpen 
Audi Q7: Maß der Dinge für Premium-SUV

Luxuriös, komfortabel und modern: Das sind die Begriffe, die den neuen Audi Q7 perfekt beschreiben. Video

SUV liegen vor allem bei älteren Autofahrern im Trend: "Die neue Generation der Silver-Surfer fühlt sich noch jung, ist abenteuerlustig, freizeit- und erlebnisorientiert." so der Zukunftsforscher.

SUV in allen Klassen

Weil sich die Hersteller aber nicht nur auf die Generation über 50 verlassen wollen, finden auch junge Kunden inzwischen passende Modelle. "Durch die niedrigeren Einstiegsklassen und -preise werden diese Kategorien auch für junge Familien, Paare und lifestyle-orientierte Singles interessant", sagt Thomsen.

Mini-SUV statt Kleinwagen

Der Reigen beginnt mit den Mini-SUV - zum Beispiel beim Ssangyong Tivoli. Gerade einmal 4,20 Meter lang, geht er zu Preisen ab 15.490 Euro in den Handel und zielt auf Kunden, die bislang einen Kleinwagen gekauft haben. Zum Autotest Ssangyong Tivoli

Kompakter Bestseller: BMW X1

In der Klasse darüber blicken demnächst alle auf den BMW X1, der kurz nach der Publikumspremiere im September auf der IAA in den Handel kommt. Wie kein anderer steht er für die Zwitterrolle, die solche SUV mittlerweile spielen. Innen bietet der mindestens 32.900 Euro teure Wagen mehr Platz und Variabilität als je zuvor. Mehr zum neuen BMW X1

Testbericht 
Mehr Platz, weniger Gewicht: Der neue BMW X1

Die zweite Generation des Erfolgsmodells präsentiert sich mit für BMW X-Modelle charakteristischem Karosseriedesign. Video

Neue Kompakt-SUV von RenaultHyundai und Honda 

Renault bringt mit dem Kadjar ein Kompakt-SUV ab 19.990 Euro. Der Nachzügler basiert auf dem erfolgreichen Nissan Qashqai. Zum Autotest Renault Kadjar

Bei Hyundai steht für knapp 23.000 Euro der Nachfolger des iX35 bei den Händlern. Er trägt künftig wieder den Namen Tucson, sieht etwas sportlicher aus und soll mehr Platz bieten. Mehr zum neuen Hyundai Tucson

GLK-Nachfolger 
Mercedes stellt sein neues SUV GLC vor

Ohne Ecken und Kanten: Der Nachfolger des GLK zeigt ein organisches Design. Video

Der Honda HR-V ist ein SUV-Coupé nach Vorbild des BMW X4  - mit niedrigem Dach, bequemen Einstieg und viel Platz im Kofferraum. Nur deutlich günstiger. 

Mercedes GLC: Nobler Crossover

Der neue Mercedes GLC ersetzt im Herbst den GLK. Er kostet mindestens 44.506 Euro und steht für eine stilistische Abkehr vom Geländewagen. Denn der um zwölf Zentimeter gewachsene Wagen ist nicht nur innen vornehmer und geräumiger geworden, sondern tauscht auch die kantige Karosserie im Stil der urtümlichen G-Klasse gegen ein gefälligeres Design. Zum Autotest Mercedes GLC

Katze geht ins Gelände

Ein direkter Konkurrent wird der sportliche Jaguar F-Pace. Das erste SUV der Briten überhaupt wird auf der IAA präsentiert. Mehr zum Jaguar F-Pace

Neue Oberklasse-SUV aus Deutschland

Doch es geht noch nobler und größer: Seit ein paar Tagen steht die zweite Generation des Audi Q7 im Handel. Mercedes bringt ein Doppelpack aus dem M-Klasse-Nachfolger GLE und dem vor allem auf den BMW X6 zugeschnittenen GLE Coupé. Zum Autotest Mercedes GLE Coupé

Es geht auch relativ sparsam

Und wen das Gewissen angesichts des Kraftstoffverbrauchs plagt, der kann immer mehr dieser SUV als Plug-in-Hybrid bestellen. So fährt der neue GLE als GLE 500e mit 442 PS rein rechnerisch mit einem Normverbrauch von 3,3 Litern. Zeitgleich kommt auch der BMW X5 als Plug-In-Hybrid mit 313 PS und einem Katalogwert von 3,3 Litern.

Auch der neue Volvo XC90 ist als T8 mit 400 PS Leistung erhältlich. Der Normverbrauch des 2,4-Tonners liegt bei fabelhaften 2,5 Litern. Zum Autotest Volvo XC90

Neue Luxus-SUV: Komfort und Sport

Mit diesen Neuheiten ist das obere Ende der Fahnenstange immer noch nicht erreicht. Selbst in der Klasse weit über 100.000 Euro kommen SUV langsam in Mode: Schon dieses Jahr auf der IAA zeigt Bentley seinen Bentayga. Vermutlich nächstes Jahr kommt von BMW ein X7. 

Auch Sportwagenhersteller haben das SUV entdeckt: Maserati wird spätestens nächstes Jahr den Levante bringen, Lamborghini bald den mindestens 600 PS starken Urus. Selbst die noblen Briten von Rolls-Royce können sich dem SUV-Trend nicht entziehen und werden in zwei, drei Jahren einen Geländewagen bauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal