Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

VW Tiguan: Das kostet das neue SUV von Volkswagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweite Generation  

Das kostet der neue VW Tiguan

03.02.2016, 15:44 Uhr | Press-Inform, t-online.de

VW Tiguan: Das kostet das neue SUV von Volkswagen. Der neue VW Tiguan - hier im sportlichen R-Line-Trimm. (Quelle: Hersteller)

Der neue VW Tiguan - hier im sportlichen R-Line-Trimm. (Quelle: Hersteller)

Der neue VW Tiguan stand auf der IAA in Frankfurt - nun sind die Preise da.

Zum Verkaufsstart sind zunächst drei Varianten erhältlich. Der 2,0 TDI kostet mit 150 PS ab 30.025 Euro. Geschaltet wird mit sechs Gängen per Hand, die Allradversion 4Motion hat das Siebengang-DSG an Bord (33.925 Euro). Die besser ausgestatteten Highline-Modelle sind ab 34.475 Euro zu haben.

Ab Comfortline gibt es das SUV auch als 180-PS starken TSI-Benziner mit Allrad und DSG für 34.450 Euro. 

Foto-Serie mit 10 Bildern

Das Einstiegsmodell mit dem 1,4 TSI Motor und 125 PS für 25.975 Euro sowie weitere Motorisierungen folgen zeitnah.

VW Tiguan2,0 TDI2,0 TDI 4Motion DSG2,0 TSI 4Motion DSG
Leistung150 PS150 PS180 PS
Drehmoment340 Nm340 Nm320 Nm
Verbrauch4,7 l5,6 l7,3 l
0-100 km/h9,3 s9,3 s7,7 s
V-Max204 km/h200 km/h208 km/h
Preis ab30.025 €33.925 €34.450 €


VW Tiguan: Jetzt kommt Generation zwei

Der erste Tiguan war ein echtes Massenmodell; doch 2,64 Millionen verkaufte Fahrzeuge sind eine schwere Bürde. Auf der IAA 2007 wurde das Kompaktklasse-SUV von Volkswagen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Acht Jahre später feiert VW an gleicher Stelle - aufgestiegen in die untere Mittelklasse - die Premiere des Nachfolgers.

UMFRAGE
Was ist Ihre Meinung zum neuen VW Tiguan?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Die zweite Generation des VW Tiguan wird vor allem dem europäischen Markt der SUV wieder ihren Stempel aufdrücken. Im Vergleich zu seinem Vorgänger wird der Nachfolger sechs Zentimeter länger (4,49 Meter). In der Breite legt der Wolfsburger um drei Zentimeter auf 1,84 Meter zu. Gleichzeitig wir der Tiguan flacher, misst mit 1,63 Metern in der Höhe jetzt drei Zentimeter weniger. Das Ladevolumen des Tiguan steigt mit 615 bis 1655 Litern beträchtlich. Das ist im Vergleich zur ersten Generation ein Plus von 145 Litern.

Insgesamt präsentiert er sich kraftvoller und muskulöser. Trotzdem hat er ähnlich wie sein Konkurrent BMW X1, der ebenfalls auf der IAA seine offizielle Premiere feiert, um mehr als 50 Kilogramm abgespeckt.

Anzeige 
Sie wollen einen neuen Tiguan?

Autosuche leicht gemacht. Finden Sie Ihren neuen Gebrauchten. Jetzt suchen

VW Tiguan in mehreren Varianten

Die Technik teilt sich der VW Tiguan zu großen Teilen mit seinen Brüdern Passat und Golf. Auch er basiert auf der modularen Querbaukasten und ist als Front- sowie Allradversion zu bekommen. Auf der IAA wird die zweite Generation gleich in vier Varianten zu sehen sein: als Tiguan-Normalversion sowie mit einem rustikalen Offroad- und dem betont sportlichen R-Paket.

Aller Voraussicht nach dürfte auf der Frankfurter Leistungsschau auch eine Plug-In-Version mit Solardach zu bewundern sein, die erst zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein wird. Die Technik des 218 PS starken Plug-In-Hybriden stammt vom Passat GTE.

Volkswagen zeigt neuen Tiguan auf der IAA

Acht Jahre später feiert VW an gleicher Stelle die Premiere des Nachfolgers.

Volkswagen zeigt neuen Tiguan auf der IAA


Viel Technik vom VW Passat

Die Motor- und Getriebekombinationen kennt man ebenfalls von der aktuellen Passat-Generation. Es wird ausschließlich Turbobenziner und Turbodiesel geben. Das Leistungsspektrum bei den vier Benzinern mit 1,4, 1,8 und 2,0 Litern Hubraum liegt zwischen 125 PS und 220 PS. Eine echte R-Version mit rund 300 PS soll erst in 2017 folgen.

Die meisten Kunden entscheiden sich in Europa für einen der Diesel. Auch hier gibt es ebenfalls ausschließlich vier Vierzylinder mit Leistungen zwischen 115 und 240 PS. Dreizylinder bleiben außen vor. Die sparsamsten Diesel verbrauchen vier Litern Kraftstoff. Die schwächeren Leistungsstufen verfügen über Frontantrieb; die stärkeren Modelle bekommen den standesgemäßen 4motion-Allradantrieb.

Die Topversionen werden ebenso wie beim Passat nur mit einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe zu bekommen sein. Auch bei den Komfort- und Sicherheitsausstattungen sowie den Fahrerassistenzsystemen hat sich der VW Tiguan kräftig beim Passat bedient. So gibt es nicht nur Rangierhilfen für Anhängerfahrten, Verkehrszeichen- und Spurwechselwarner oder animierte Instrumente, sondern auch City-Notstopp mit Fußgängererkennung oder LED-Scheinwerfer.

Tiguan startet im April

Rund 1,6 der mehr als 2,6 Millionen verkauften Tiguan wurden bisher im Stammwerk Wolfsburg produziert. Zudem läuft der Crossover im chinesischen Anting und im russischen Kaluga vom Band und wird weltweit in 170 Ländern verkauft. Marktstart für die neue Tiguan-Generation wird im April 2016 sein.

Im Frühjahr 2017 folgt auf speziellen Märkten die XL-Version für bis zu sieben Insassen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal