Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Neuwagen: Welche Autos im Oktober auf unsere Straßen rollen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teure Spielereien  

Welche Autos im Oktober neu kommen

29.09.2015, 11:42 Uhr | SP-X

Neuwagen: Welche Autos im Oktober auf unsere Straßen rollen. Der neue BMW 7er geht an den Start. (Quelle: Hersteller)

Der neue BMW 7er geht an den Start. (Quelle: Hersteller)

Der Oktober ist etwas für Neuwageninteressenten mit dicker Brieftasche. Vor allem die deutschen Premiumhersteller bieten neue Modelle an. Diese Autos rollen im Oktober auf unsere Straßen.

BMW 7er voll mit Hightech

Mit der nun sechsten Generation des BMW 7er will BMW nicht nur hinsichtlich Fahrdynamik und Reisekomfort den Ton angeben, sondern auch bei Fahrerassistenz und Verbrauch zeigen, was heute möglich ist. Neben den üblichen Features einer Oberklasse-Limousine strotzt das Flaggschiff nur so vor modernen elektronischen Systemen wie Gestensteuerung, ferngesteuertes Einparken oder dem um Kurven lenkenden Autobahnpiloten.Basismodell mit dem 265 PS starken Diesel ist der 730d, der mit 81.900 Euro in der Preisliste steht. Mehr zum BMW 7er

Sehr starker Audi R8

Mit der zweiten Generation des R8 setzt Audi gleich mehrere Rekorde: Nie zuvor lief ein schnellerer (330 km/h) und stärkerer (610 PS) Serien-Ingolstädter vom Band. Ähnlich sieht es auch beim Preis des Audi R8 aus: Die V10 Plus genannte Topversion startet bei 187.400 Euro. Im R8-Topmodell arbeitet ein 5,2 Liter großer Mittelmotor mit 610 PS. Unterm Blech der "Einstiegsversion" steckt zwar der gleiche V10, nur leistet er hier 540 PS. Erhältlich ist diese ab 165.000 Euro. Mehr zum Audi R8

Anzeige 
Suchen Sie nach einem Passat?

Autosuche leicht gemacht. Finden Sie Ihren neuen Gebrauchten. Jetzt suchen

Mini Clubman macht sich länger

Rund anderthalb Jahre nach dem runderneuerten Mini bringt die BMW-Tochter nun die neue Generation des Mini Clubman auf den Markt - deutlich gewachsen. Die Kombi-Version des Mini mit der charakteristischen, doppelflügeligen Hecktür steht zunächst mit dem Dreizylinder-Turbobenziner aus dem Mini Cooper mit 136 PS für mindestens 23.900 Euro beim Händler. Alternativ werden für den Clubman ein Vierzylinder-Turbobenziner aus dem Cooper S sowie eine Diesel-Variante angeboten. Mehr zum Mini Clubman

VW Passat GTE stromert

Nach dem VW Golf GTE folgt nun der VW Passat mit Plug-in-Antrieb. Mit Steckdosenanschluss werden für die Mittelklasselimousine 44.250 Euro fällig, die Kombivariante Variant startet ab 45.250 Euro. Angetrieben wird der Passat GTE in beiden Fällen von einem 1,4 Liter großen Turbobenziner mit 156 PS sowie einem E-Motor mit umgerechnet 115 PS. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 219 PS. Äußerlich sind die GTE-Versionen unter anderem an einer blauen Querspange im Kühlergrill zu erkennen. Mehr zum VW Passat

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal