Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Das Fahrradschloss 2.0

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Es steckt voller Technik  

Das Fahrradschloss 2.0

06.06.2016, 11:17 Uhr | SP-X

Das Fahrradschloss 2.0. Wenn man sich von seinem Fahrrad entfernt, verriegelt das I LOCK IT automatisch. (Quelle: Hersteller)

Wenn man sich von seinem Fahrrad entfernt, verriegelt das I LOCK IT automatisch. (Quelle: Hersteller)

Ein Fahrradschloss mit Bluetooth-Technik und GPS-Tracking-Funktion? Das Start-up Haveltec hat dies und noch einiges mehr in ein I LOCK IT genanntes Schloss integriert, welches damit neue Nutzungsmöglichkeiten erlaubt.

Geht es nach dem Berliner Unternehmen Haveltec, könnte das gute alte Fahrradschloss einen Hightech-Sprung nach vorne machen. I LOCK IT heißt das derzeit im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter angepriesene Produkt, das gleich mehrere fortschrittliche Ideen in sich vereint.

Kein Schlüssel mehr nötig 

Der Clou: Das neue Fahrradschloss öffnet und schließt vollautomatisch, sobald sich der Besitzer vom Fahrrad entfernt oder sich diesem nähert. Ein Schlüssel oder die Eingabe einer Zahlenkombination werden also überflüssig. Wer diesen Automatikmodus nutzen will, muss lediglich sein Smartphone mit dem Schloss via Bluetooth verbinden. Über die I-LOCK-IT-App kann der Besitzer dann auch Freunden eine Freischaltberechtigung für das Schloss erteilen.
 
Wer kein Smartphone besitzt, kann alternativ einen optionalen Handsender ordern, der dann in gleicher Weise die Transponderfunktion übernehmen kann. Wer sein Handy oder Handsender vergessen hat, kann im Notfall zudem über die Eingabe eines achtstelligen Codes direkt ins Schloss dieses öffnen.

Fahrradschloss 2.0 hat Alarmmodus

Das für die Montage direkt am Fahrradrahmen vorgesehene Schloss bietet aber noch weitere Funktionen. So gibt es einen Alarmmodus, der aktiviert wird, sobald jemand versucht, das Fahrrad wegzutragen. Der Besitzer wird, sofern er noch in Reichweite ist, zudem auf seinem Handy darüber informiert, dass ein Alarm ausgelöst wurde. Darüber hinaus verfügt das Schloss über einen GPS-Tracker, der es erlaubt, das Rad per GPS zu lokalisieren. Besondere Sicherheit bietet es zudem durch ein individuelles Verschlüsselungsverfahren, welches Hackerangriffe und Diebstähle verhindern soll.

 Noch bis zum 10. Juni 2016 können Interessenten auf Kickstarter das I-LOCK-IT-Schloss zu vergünstigten Konditionen ordern. Derzeit kann man ein einzelnes Schloss für 105 Euro bekommen, der reguläre Preis soll später bei 139 Euro liegen. Die ersten Schlösser sollen dann Anfang 2017 ausgeliefert werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal