Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Auto-Neuheiten 2017: Neuer Ford Fiesta am Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SUV-Boom geht weiter  

Das sind die Auto-Neuheiten für 2017

30.11.2016, 10:54 Uhr | Holger Holzer, SP-X

Auto-Neuheiten 2017: Neuer Ford Fiesta am Start. Erstes offizielles Bild vom neuen Ford Fiesta in der ST-Ausstattung. (Quelle: Hersteller)

Erstes offizielles Bild vom neuen Ford Fiesta in der ST-Ausstattung. (Quelle: Hersteller)

Das Autojahr 2017 wird wieder im Zeichen der SUV stehen. Aber auch in den anderen Pkw-Klassen haben die Hersteller zahlreiche Neuheiten im Programm - hier ist ein erster Überblick.

Das ist der Ford Fiesta Nummer 8

2016 feiert der Ford Fiesta 40. Geburtstag, Mitte  2017 startet die achte Generation des Kleinwagens. Künftig wird es nicht nur den Titanium, der in anderen Baureihen die zweithöchste und vor allem sehr beliebte Ausstattungslinie darstellt, sondern auch einen noch höher positionierten Vignale sowie eine Crossovervariante namens Active geben. Die sportliche ST-Line bleibt. Als erste Baureihe von Ford erhält die neue Fiesta-Generation zudem das neue High-End-Soundsystem Bang & Olufsen Play.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht ganz so aussieht: Das Auto ist komplett neu. Der Radstand wuchs um vier Millimeter, die Kotflügel sind etwas stärker ausmodelliert und die Motorhaube ist geglättet. Dazu kommen unter anderem waagerechte Rückleuchten.

Jaguar I-Pace - erstes Elektroauto wird ein SUV

400 PS sollen den I-Pace in rund vier Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen. Die Reichweite wird mit 350 Kilometern angegeben.

Jaguar enthüllt seine Elektro-Studie I-Pace. (Quelle: Reuters)


Nachdem der Ka+ künftig das neue Einstiegsmodell bildet, darf der Fiesta eine Nummer erwachsener auftreten. Das reicht vom bereits erwähnten Soundsystem über den bis zu acht Zoll großen HD-Touchscreen bis hin zu allerlei Assistenzsystemen.

VWs Edel-Passat bekommt einen neuen Namen

Der VW Phaeton - tot. VW CC - gerade erst begraben. Doch nun kommt der Nachfolger. Als VW Arteon wird auf dem Autosalon Genf 2017 eine schnittige Fließheck-Limousine gezeigt, die über dem VW Passat positioniert werden soll.

Audi bringt A5-Familie und neuen A8

Bei Audi kommen die technisch weitläufig verwandten Modelle Q5 und A5 Sportback auf den Markt. Zum Frühjahr gesellt sich dann das A5 Cabrio zu Audis Mittelklassefamilie. Eine neue Ära beginnt in Ingolstadt aber erst ab dem Sommer, wenn sich die vierte Generation des A8 präsentiert – das erste Modell des neuen Designers Mark Lichte, das die Kritik am zunehmen gleichförmigen Audi-Stil verstummen lassen soll.

Alfa Romeos SUV wird kommen

Seit 2012 kündigt Alfa Romeo sein erstes SUV an, 2017 kommt der Stelvio endlich. Im aggressiven Design-Stil der Limousine Giulia, mit Hinter- oder Allradantrieb und starkem V6-Motor soll er dann BMW X3 und Co. Kunden abgraben. Mehr zum neuen Alfa Romeo Stelvio

Foto-Serie mit 27 Bildern

BMW bringt neuen 5er und X2

Nach der Neuauflage der Oberklasselimousine 7er in diesem Jahr ist 2017 der 5er dran. Im Laufe des Jahres legt BMW dann auch bei den SUV nach. Mit dem X2 kommt eine deutlich schnittigere Coupé-Variante des kompakten X1, während der X3 auf das generische Kasten-Design des Vorgängers setzt, aber technisch zulegt und erstmals auch mit E-Motor vorfährt.

Citroën zeigt frischen C3 und C5

Die Franzosen wollen zurück zur Avantgarde. Wie das in Sachen Design aussieht, zeigt im Januar der extrovertiert gestaltete Kleinwagen C3, der unter anderem die Karosserieplanken vom Kompakt-Crossover C4 Cactus übernimmt. In der zweiten Jahreshälfte steht die Präsentation des neuen Mittelklassemodells C5 an.

Anzeige 
Mal was Neues gefällig?

Finde deinen Wagen in Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt. Jetzt suchen

Dacia präsentiert neue Generation des Duster

Alles neu - außer der Preis. Auch in der zweiten Auflage bleibt der Dacia Duster mit einem Startpreis von rund 11.000 Euro das günstigste SUV in Deutschland. Der Neue wächst auf rund 4,50 Meter und bietet so Platz für eine optionale dritte Sitzreihe.

Honda setzt auf den neuen Civic

Die Japaner gehen beim neuen Civic in der ersten Jahreshälfte auf Nummer sicher. Das Design der zehnten Generation fällt deutlich massentauglicher aus als bei den beiden futuristischen Vorgängern. Preise sind noch nicht bekannt.

Volkswagen stellt Golf 7 vor

Nach Angaben von VW-Markenchef Herbert Diess habe sich der Konzern von den Folgen des Dieselskandals erholt.

Volkswagen stellt Golf 7 vor. (Quelle: Reuters)


Jaguar XF soll als Kombi kommen

Ein Kombi ist in Europas Businessklasse offenbar immer ein gutes Geschäft. Jaguar legt daher auch in der aktuellen Generation des XF offenbar wieder eine geräumige Sportbrake-Variante nach.

Neuer Jeep Compass

Die amerikanische Offroadmarke startet im Herbst mit der Neuauflage des Compass wieder den Angriff auf den VW Tiguan. Schon optisch grenzt sich der 4,40 Meter lange Neue von seinen rustikalen Vorgängern ab, orientiert sich eher am SUV-Stil von Renegade und Cherokee als an klobigen Geländewagen. Mehr zum neuen Jeep Compass

Land Rover mit längerem Discovery

Der aktuelle Discovery ist bereits seit 12 Jahren im Land-Rover-Programm, Zeit also für ein neues Modell. Das kommt im Frühjahr deutlich gewachsen auf den Markt. 

Mercedes: E-Klasse und Wasserstoff-SUV

Die Stuttgarter widmen sich im neuen Jahr zunächst der Komplettierung der E-Klassen-Palette. Den Start macht im Frühjahr die "All-Terrain" genannte Offroad-Variante des T-Modells. Zur Jahresmitte kommt dann das E-Klasse Coupé. Ende des Jahres folgt dann auf gleicher Basis das E-Klasse Cabrio.

Wer es gerne kernig mag, freut sich auf die Neuauflage der G-Klasse, die nach 35 Jahren Bauzeit ein großes Update erhält.

Auch bei der Antriebstechnik bringt 2017 Neuigkeiten: Mercedes legt in Kleinserie eine Brennstoffzellenvariante des Mittelklasse-SUV GLC auf. Das F-Cell-Modell mit rund 500 Kilometer Reichweite kann nicht nur mit Wasserstoff betankt werden, sondern auch direkt über die Steckdose Strom nachladen.

Mini: Plug-in-Hybrid für den Countryman

Die BMW-Tochter setzt im Frühjahr die Erneuerung der Modellpalette mit dem Countryman fort. Wie schon der Kleinwagen-Kombi Clubman wächst auch das kleine SUV um eine halbe Klasse und gewinnt so an praktischen Werten. Als erster Mini überhaupt erhält der Neue im Laufe des Jahres zudem einen Plug-in-Hybridantrieb.

Opel setzt auf den Insignia und neue SUV

Gleich sieben neue Modelle will Opel 2017 auf den Markt bringen. Wichtigstes ist wohl der Insignia Grand Sport, der im Frühjahr startet. Seiner Zeit sogar voraus soll das neue Elektro-Modell Ampera-e sein, das pro Batteriefüllung bis zu 500 Kilometer weit kommt.

Zum Jahresende kommen dann zwei weitere Crossover auf den Markt: Der Crossland X ersetzt den Mini-Van Meriva als preiswertes Familienauto, ein noch namenloses Kompakt-SUV schließt die bisherige Lücke im Modellprogramm oberhalb des Mokka X.

Porsche: neuer Cayenne kommt

Nachdem zuletzt der Panamera im Fokus stand, erneuert Porsche am Jahresende seine Cash-Cow Cayenne. Das Luxus-SUV soll genau wie der technisch verwandte Touareg deutlich abspecken und dadurch agiler und sparsamer werden. Der Innenraum orientiert sich dann stärker am Panamera.

Peugeot mit viel Neuem

Lange waren die Franzosen im kompakten SUV-Segment schlecht aufgestellt. Nun gibt es gleich zwei neue Modelle: Neben dem Ende 2016 gestarteten 3008 kommt ab März auch dessen großen Bruder 5008, der weniger schick, dafür dank sieben Sitzen und kantigerem Zuschnitt praktischer ausfällt.

Die im Laufe des Jahres präsentierte Mittelklasselimousine 508 wächst gegenüber dem bereits wuchtigen Vorgänger erneut und tritt so in die Fußstapfen des ehemaligen Flaggschiffs 607.

Wichtigstes Modell im Angebot der PSA-Tochter bleibt jedoch der Kompaktwagen 308, der im Jahresverlauf ein leichtes optisches Lifting erhält.

Renaults neue Alpine-Familie startet 

Anfang 2016 hatte Renault nach einer ganzen Reihe von Showcars die erste seriennahe Studie des neuen Alpine präsentiert. Der fertige Sportwagen kommt 2017 und soll der Startschuss für eine ganze Modellfamilie unter der wiederbelebten Traditionsmarke sein.

Gleich mehrere Nummern größer fällt der Alaskan aus, ein mittelgroßer Pick-up auf Basis des Navara von Allianzpartner Nissan.

Seat renoviert Klein- und Kompaktwagen

Der Ibiza eilt dem Polo voraus: Die neue Generation des spanischen Kleinwagens basiert wie sein norddeutsches Pendant auf der neuen MQB-Plattform des VW-Konzerns, wächst leicht in der Länge und legt beim Platzangebot zu.

Bereits seit 2012 baut der Kompaktwagen Leon auf der MQB-Architektur auf, 2017 steht ein technisches Lifting an.

Skodas Kodiaq geht an den Start

Fast das komplette Jahr 2016 hat Skoda für den Kodiaq die Werbetrommel gerührt, Anfang 2017 startet das erste Mittelklasse-SUV der Marke endlich.

Während sich der Kodiaq seine Sporen erst noch verdienen muss, ist der Octavia im Skoda-Programm längst unverzichtbar. Entsprechend sorgfältig wird das große Kompaktmodell daher Anfang 2017 überarbeitet.

Volvo frischt 60er und 40er auf

Die Schweden arbeiten weiter mit Tempo an der Erneuerung der Modellpalette. Als nächstes steht die Neuauflage der 60er-Reihe an, die 2017 zunächst mit dem Mittelklasse-SUV XC60 beginnt.

Wie es in näherer Zukunft weiter geht, zeigt der gegen Jahresende präsentierte XC40, das neue Kompakt-SUV der Marke. 2018 soll der Umbau des Portfolios dann mit den Nicht-SUV-Varianten S60/V60 und V40 abgeschlossen werden.

VW - der Golf und vieles mehr

In unruhigen Zeiten sucht man Gewohntes. Entsprechend sanft sind die Änderungen ausgefallen, die VW dem Golf VII bei seinem ersten Lifting hat angedeihen lassen. Mehr zum neuen VW Golf

Das mit Abstand wichtigste Modell der Marke ist aber nicht der einzige Hoffnungsträger für 2017. So wird der Polo künftig dank Längenwachstums noch mehr als bisher zum kleinen Bruder des Golf.

Mehr Details dürfte es zur Premiere auf dem Genfer Salon in Frühjahr geben, auf dem wohl auch das neue Golf-SUV Premiere feiert, das sich unterhalb des zuletzt deutlich gewachsenen Tiguan platziert. 

Als Flaggschiff im Portfolio fungiert jedoch weiterhin das große SUV Touareg, das sich erneut die Plattform mit Audi Q7 und Porsche Cayenne teilt.         

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal