Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

Aprilia RSV4 R - Superbike für jedermann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Superbikes  

Aprilia RSV4 R: Superbike für jedermann

29.10.2009, 14:26 Uhr | Michael Ringer / mid

Aprilia RSV4 R (Foto: Aprilia)Aprilia RSV4 R (Foto: Aprilia) Die noble Factory-Version hat beim Superbike RSV4 von Aprilia enorme Begehrlichkeit unter den Superbike-Fans geweckt. Nun ist die Basis-Version des Motorrads mit Namen RSV4 R fertig und für 15.500 Euro zu haben.



Foto-Show und technische Daten Aprilia RSV4 R
Alle Motorrad-News

Sagen Sie Ihre Meinung zur Aprilia RSV4 R! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Verzicht auf Karbonteile

Die neue Sparversion des Superbikes von Aprilia unterscheidet sich von der nobleren Variante nur beim Fahrwerk. Statt feinster Öhlins-Ware wie an der "Factory" wurden Produkte von Showa und Sachs verbaut. Dadurch und durch Verzicht auf einige Karbonteile gelang es, den Preis von gut 20 000 Euro auf 15 500 Euro zu reduzieren.

Erfolgversprechende Ausgangsbasis

Ein faires Angebot, denn mit diesem Preis, ihrer sehr guten Performance und der Aussicht, dass bereits 2011 ein rennstreckentaugliches ABS zu bekommen sein soll, besitzt die nominell 180 PS leistende RSV4 R eine sehr erfolgversprechende Ausgangsbasis für die Zukunft.

V4-Motor mit 180 PS

Der sehr kompakte V4-Motor ist mit dem der Factory-Version identisch: Alles allerfeinst, vom Ride-by-Wire-System bis zur Antihopping-Kupplung. Freilich sind 180 PS aus nur knapp 1 000 ccm Hubraum eine stolze Angabe.Subjektiv fühlte sich die R-Version bei der kurzen Präsentation auf der Ferrari-eigenen Rennstrecke von Mugello jedenfalls gut bei Kräften an.


Schwächen bei der Präsentation

Leider stellten sich die laut Aprilia "extra für die Medien aufgebauten 30 Motorräder" als nicht sehr haltbar heraus: Nach dem ersten Vormittag des auf drei Tage angesetzten Events musste die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden, weil an fünf Motoren Pleuel gebrochen waren. "Zuliefererfehler" hieß es von Aprilia. Eigentlich war man davon ausgegangen, auf einem Serienbike zu sitzen - insbesondere deshalb, weil der Motor ja bekannt ist.

Gewicht noch unbekannt

Dennoch überzeugt sowohl die voll einstellbare Showa-Gabel wie das ebenfalls komplett einstellbare Sachs-Zentralfederbein. Fraglich bleibt derweil, ob die minimale Gewichtsersparnis durch die geschmiedeten Leichtmetallräder sowie die paar Karbonteile und die Racing-Lackierung beim Factory-Modell tatsächlich 5000 Euro Aufpreis wert sind. Im Konzert der Superbikes, in dem in Deutschland aktuell Hondas Fireblade mit Race-ABS den Ton angibt, wirkt die RSV4 R jedenfalls keinesfalls unterlegen. Das gilt auch, obwohl ihr wahres Gewicht momentan noch unbekannt ist, das laut Hersteller ohne Batterie und Betriebsstoffe bei 184 Kilogramm liegt.

ABS kommt in Mode

Einen besonders guten Stand dürfte die RSV4 R haben, wenn die ABS-Entwicklung, zu der sich nach dem Honda-Vorstoß und den diesen Herbst folgenden BMW-Aktivitäten alle Hersteller gezwungen sehen, für 2011 schon abgeschlossen sein sollte. Zudem könnte sie auch vom Einstieg Aprilias in die MotoGP-Klasse profitieren, der nach internen Aussagen des Konzern-Vorsitzenden beschlossene Sache, aber noch nicht terminiert ist.

Fazit

Insgesamt ist die RSV4 R nicht zuletzt wegen ihres betörenden V4-Sounds ein faszinierendes Superbike. Aprilia sei gewünscht, den misslungenen Start demnächst ausgleichen zu können. Erhältlich sein soll die Italienerin noch in diesem Jahr, die ersten Einheiten sind bereits auf deutschen Straßen unterwegs. Michael Ringer/mid


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal