Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

Yamaha XJR von Deus Ex Machina

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Retro-Renner: Yamaha XJR von Deus Ex Machina

18.07.2013, 16:21 Uhr | mid

Yamaha XJR von Deus Ex Machina. Yamaha XJR von Deus Ex Machina (Quelle: Hersteller)

Yamaha XJR von Deus Ex Machina (Quelle: Hersteller)

Motorräder von Stange sind nicht jedermanns Sache. Gerade den japanischen Zweirädern haftet oft der Mief der Großserie an. Der italienische Veredler Deus Ex Machina nimmt sich daher der Yamaha XJR 1300 an und erlöst sie vom langweiligen Einheitslook.

Als unverkleidetes Motorrad mit luftgekühltem Vierzylindermotor eignet sich die Yamaha XJR 1300 ideal für den Custom-Umbau. Mit dem "Project X" hat Deus Ex Machina ein Naked Bike im Stil der legendären Langstrecken-Rennmaschinen der späten 70er und 80er Jahre auf die Räder gestellt.

Deus Ex Machina: Weniger ist mehr

Um aus der XJR eine Rennmaschine alter Schule zu machen, haben die Tuner Seitenverkleidungen, Rahmenheck und viele Serienteile entfernt. "Wir mussten die XJR ein wenig von ihrem Gewicht befreien", sagt Alessandro Rossi von Deus Ex Machina. Herausgekommen ist ein puristisches Naked-Bike, das auf viele Ausstattungsmerkmale der Serienmaschine verzichtet.

Bessere Haftung: Sitzfläche aus Wildleder

Ein kleines rundes Rücklicht ziert das gekürzte Heck, so wirkt die Silhouette der Maschine nach hinten abfallend. Die Änderung am Stahlrohr-Rahmen macht den Einbau einer angepassten Sitzbank notwendig. Sie ist wie bei früheren Rennmaschinen an den Seiten mit Leder und auf der Sitzfläche mit Wildleder bezogen, um einen festen Sitz zu gewährleisten. Die Farbgebung des Tanks "Transparent Dark" ist eine Mischung aus Schwarz und Braun und verändert ihr Aussehen je nach Lichteinfall.

Yamaha XJR 1300 mit edlem Zubehör

Auch das Cockpit zeigt sich abgespeckt. Über dem kleinen Scheinwerfer ist von den serienmäßigen Instrumenten wie bei echten Rennmaschinen nur noch ein Drehzahlmesser geblieben. Für Leichtbau sorgen zusätzlich die Auspuffanlage mit zwei kurzen Endrohren sowie schwarze Magnesiumräder des Zubehörherstellers Marvic. Die klassische Federgabel am Vorderrad und die beiden Federbeine am Hinterrad sind vom Spezialisten Öhlins.

1,3-Liter-Vierzylinder bestimmt die Optik

Als klassisches Naked Bike aus japanischer Fertigung steht beim "Project X" der Reihenvierzylinder mit 1251 Kubikzentimeter und 98 PS im Mittelpunkt. Das Triebwerk mit den feinen Kühlrippen entwickelt sein maximales Drehmoment von 108 Newtonmetern bei 6000 Umdrehungen.

"Project X" auch einzeln erhältlich

Das Basismodell XJR 1300 ist bereits seit 1999 im Angebot und kostet neu 8995 Euro. Deus Ex Machina wird das Umbau-Kit auf der internationalen Motorradmesse EICMA (7. bis 10. November) ausstellen. Alle Komponenten bietet die Custom-Schmiede auch einzeln an. Zu den Preisen geben sich die Italiener jedoch noch bedeckt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal