Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Motorrad >

Royal Enfield Continental GT: Neuauflage des Café Racers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Royal Enfield Continental GT  

Neuauflage des Café Racers

20.09.2013, 12:48 Uhr | dpa-tmn, mid, t-online.de

Royal Enfield Continental GT: Neuauflage des Café Racers. Royal Enfield Continental GT (Quelle: Hersteller)

Royal Enfield Continental GT (Quelle: Hersteller)

Ein unverkleideter Café Racer ist die reinste Form des Motorradfahrens. Die Maschinen sind leicht, wendig und verzichten auf schützende Verkleidungen. Mit dem neuen Modell Continental GT lässt der indische Motorradhersteller Royal Enfield sein gleichnamiges Modell aus den 1960er Jahren wieder aufleben. Die neue GT kommt für 6490 Euro im November auf den deutschen Markt.

Einzylindermotor treibt die Enfield an

Die Maschine weist die klassischen Merkmale von damals auf. Als Antrieb dient ein luftgekühlter Einzylindermotor mit 535 Kubikzentimeter Hubraum und 30 PS Leistung bei 5100 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 44 Newtonmetern liegt schon bei 4000 Umdrehungen an.

Einzylinder an Fünfgang-Getriebe gekoppelt

Ein Fünfgang-Getriebe leitet die Kraft des Antriebs über eine Kette an das Hinterrad weiter. Der Motor sitzt in einem Doppelschleifen-Rahmen und soll mit seinem feinverrippten Zylinder für einen authentischen Auftritt sorgen.

Anlassen mit Kickstarter möglich

Was nur noch wenige moderne Motorräder haben, ist bei der GT serienmäßig: Das Starten des Motors ist außer mit dem E-Starter auch noch durch einen rechtsseitig montierten Kickstarter möglich.

Café Racer: Umgebaute Straßenmaschinen

Die Café Racer von einst waren umgebaute Straßenmaschinen, auf denen die Fahrer in Straßenrennen gegeneinander antraten. Für eine möglichst schmale Silhouette sorgt der flache Tank mit Aussparungen für die Beine des Fahrers.

Sportliche Sitzposition

Durch den Stummellenker ergibt sich eine sportliche nach vorne geneigte Sitzposition auf der flachen Einzelsitzbank.

Nur mit rot lackiertem Tank erhältlich

Die Maschine ist nur mit rot lackiertem Tank, Seitendeckel und Höckerabdeckung erhältlich. Am Vorderrad kommt eine 41-mm-Telegabel und eine Bremsscheibe von Brembo zum Einsatz.

Klassische Speichenräder

Die Pirelli-Reifen laufen auf klassischen Drahtspeichenrädern. Am Hinterrad sind eine einzelne Bremsscheibe sowie zwei Paoli-Federbeine mit Ausgleichsbehälter verbaut.

Ältester Motorradhersteller der Welt

Royal Enfield ist der älteste noch produzierende Motorradhersteller der Welt. Die neue Continental GT läuft im Werk in Oragadam an der Südost-Küste Indiens vom Band. Dort entstehen in diesem Jahr rund 175.000 Motorräder. Royal Enfield hat Maschinen mit einem Hubraum von 350 bis 535 Kubikzentimeter Hubraum im Modellprogramm.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was halten Sie von Bikes im Retro-Look?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal