Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Nutzfahrzeuge >

Gigaliner: Testfahrten auch auf Landstraßen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gigaliner: Testfahrten auch auf Landstraßen

25.02.2011, 08:21 Uhr | dpa

Gigaliner: Testfahrten auch auf Landstraßen. Gigaliner: die Kritik reißt nicht ab (Foto: dpa)

Gigaliner: die Kritik reißt nicht ab (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Der für Anfang 2011 geplante Feldversuch mit Riesen-Lastwagen lässt weiter auf sich warten. Die Strecken für den Test in sieben Bundesländern - darunter auch Niedersachsen - liegen noch nicht komplett vor. Die Meldungen beteiligter Länder zeigen aber, dass die bis zu 44 Tonnen schweren und 25,25 Meter langen Gigaliner teilweise auch auf Land- und Kreisstraßen rollen sollen. Das geht aus einer Antwort des Verkehrsministeriums an den SPD-Abgeordneten Uwe Beckmeyer hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Gigaliner: Viel Kritik an Feldversuch

Der Feldversuch soll fünf Jahre dauern, stößt aber vielerorts auf massive Kritik. Die Befürworter argumentieren, mit zwei Lang-Lkw lasse sich die Fracht von drei herkömmlichen Lastwagen transportieren. Die Spritersparnis soll bei 20 Prozent liegen.

Gigaliner: Länder sind sich uneins

Bayern, Thüringen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt haben alle Autobahnen gemeldet, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zudem Bundesstraßen, sowie einige Kreis- und Landesstraßen. Hessen vertritt eine entgegengesetzte Linie, hier sollen auch auf sieben Autobahnabschnitten keine Lang-Lkw rollen.

Generelles Überholverbot für Gigaliner geplant

Baden-Württemberg will sich zwar am Feldversuch beteiligen, hat aber mit Blick auf die Landtagswahl Ende März zunächst noch keine Strecken gemeldet. Für die Lastwagen soll ein generelles Überholverbot gelten. Zudem dürfen sie kein Gefahrgut transportieren.

SPD kritisiert Verfahren

"Die jetzt bekanntgewordenen Strecken zeigen, Gigaliner sollen auch auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen fahren", sagte der SPD-Verkehrsexperte Beckmeyer. Bundesminister Peter Ramsauer (CSU) müsse "die Vorbereitungen des Gigaliner-Feldversuchs sofort stoppen". Das Verfahren sei bisher intransparent. "Der Minister versucht aus Angst vor der Öffentlichkeit, im Verborgenen den Feldversuch vorzubereiten und verschleiert das genaue Ausmaß".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Gigaliner - was halten Sie davon?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal