Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Nutzfahrzeuge >

Niederlande geben grünes Licht für Gigaliner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niederlande geben grünes Licht für Gigaliner

24.05.2011, 18:18 Uhr | mid

Niederlande geben grünes Licht für Gigaliner. Gigaliner: Die Riesen-Lkw sind hierzulande umstritten (Foto: Allianz Pro Schiene)

Gigaliner: Die Riesen-Lkw sind hierzulande umstritten (Foto: Allianz Pro Schiene)

Als drittes europäisches Land nach Finnland und Schweden haben die Niederlande jetzt die hierzulande umstrittenen Lang-Lkw für den Verkehr zugelassen. Somit dürfen die bis zu 25,25 Meter langen und bis zu 60 Tonnen schweren Gigaliner auf den holländischen Straßen fahren.

Gigaliner: Keine Bedenken in den Niederlanden

In Deutschland waren aus dem in Kürze startenden Feldversuch mit bis zu 44 Tonnen schweren Sattelzügen neun von 16 Bundesländern ausgestiegen. Auch Verkehrsclubs und Polizei haben Bedenken angemeldet.
Sorgen um die Sicherheit gibt es laut einem Bericht der "Verkehrsrundschau" im Nachbarland nicht, weil nur Fahrer ans Steuer der überlangen Lkw dürfen, die ein entsprechendes Sondertraining absolviert haben.

Straßen nicht beeinträchtigt

Auch die Straßen werden nach Überzeugung des niederländischen Verkehrsministeriums aufgrund der besseren Achsverteilung der Last nicht zusätzlich in Mitleidenschaft gezogen. Landesweit sollen bis zum kommenden Jahr rund 1000 der im Nachbarland "Ökokombis" genannten XXL-Lkw unterwegs sein.

Anzeige 
Jetzt Autokosten senken

Kfz-Versicherung wechseln und viele hundert Euro sparen. Versicherungsvergleich starten

Keine Holland-Lkw in Deutschland unterwegs

In Deutschland werden die holländischen 60-Tonner ungeachtet des Feldversuches nicht unterwegs sein. Grund ist ein Gutachten der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), das vor einigen Jahren ergeben hat, dass die hiesigen Autobahnbrücken dem hohen Gesamtgewicht der Lkw auf Dauer nicht gewachsen wären.

Ein Problem, das sich in den ebenen Niederlanden naturgemäß nicht stellt. Auch die zahlreichen Kreisverkehre dort dürften laut Auskunft des Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) kein Problem darstellen. Denn die Lang-Lkw lassen sich nach Erfahrung von Praktikern aufgrund der aktiv mitlenkenden Hinterachse deutlich leichter um die Ecke "zirkeln" als handelsübliche Sattelzüge.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Gigaliner - was halten Sie davon?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal