Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Nutzfahrzeuge >

Neue Pick-ups auf der Detroit Motorshow 2013

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kleinlaster  

Neue Pick-ups auf der Detroit Motorshow 2013

16.01.2013, 16:08 Uhr | dpa, Press-Inform

Neue Pick-ups auf der Detroit Motorshow 2013. Pick-ups auf der Detroit Motorshow (Quelle: Hersteller)

Pick-ups auf der Detroit Motorshow (Quelle: Hersteller)

Der Ford Atlas Concept ist einer der Stars auf der Detroit Motorshow. Schade nur, dass viele das kaum mitbekommen haben. Denn während die meisten großen Messeneuheiten am ersten Tag der US-Automesse präsentiert wurden, rückte Platzhirsch Ford ins zweite Glied und zeigte seine Neuheiten erst am zweiten Tag. Dabei zählen Pick-ups nach wie vor zu den bestverkauften Autos in den USA und werden auch bei uns immer beliebter. Wir zeigen Ihnen die Pick-up-Highlights der Detroit Motorshow.

Pick-ups: Ford gibt Ausblick auf neuen F-150

Die Studie Ford Atlas Concept gibt einen Ausblick auf die nächste Generation des Pick-up-Bestsellers Ford F-150. Der Platzhirsch in der US-Zulassungsstatistik will sich in der nächsten Generation selbst neu erfinden. In Sachen Außendesign orientiert sich der Atlas stark am aktuellen F-150-Modell.

Die Studie bietet praktische Lösungen auf der Ladefläche, eine integrierte Box, eine vielfach einsetzbare Ladeklappe, um schwere Gegenstände nach oben zu wuchten, 360-Grad-Kameras und ein Programm für das leichte Ankoppeln mit dem Hänger. Zudem gibt es LED-Scheinwerfer rundum und effizientere Ecoboost-Turbomotoren mit Details wie aktiven Lüftungsklappen und Start-Stopp-Automatik.

So soll der Kraftstoffverbrauch um 15 bis 20 Prozent sinken. Im Innenraum geht der Ford F-150 mit klimatisierten Komfortsitzen, großen Bildschirmen und einer verbesserten Geräuschdämmung weiter in Richtung Limousine. So will der Hersteller seine Position verteidigen.

Dodge RAM erneuert

Die Renovierung des Pick-up-Bestsellers ist auch nötig, denn erst jüngst hat der Konkurrent Dodge RAM 1500 sich den begehrten Titel des "Truck of the Year 2013" einheimst. Der aktuelle RAM setzt so wie Ford auf mehr Komfort im Innern, große Arbeits- und Freizeitmöglichkeiten auf der Ladefläche und effiziente Triebwerke mit viel Leistung und weniger Verbrauch.

So hielt zuletzt eine neue Achtgang-Automatik und eine Start-Stopp-Funktion Einzug in die RAM-Modelle. "Kein anderer Pick-up dieser Liga schafft 25 Meilen mit einer Gallone (3,8 Liter) Kraftstoff. Dazu gibt es Torque-Flite-Achtgang-Automatik, kraftvolle HEMI-Triebwerke und Luftfederung“, so Diaz weiter.

GM frischt den Silverado und den Sierra auf

Und auch General Motors lässt seine begehrten Trucks Chevrolet Silverado und GMC Sierra in neuem Glanz erstrahlen. Sparsamere Motoren mit sechs und acht Zylindern sowie Zylinderabschaltung sollen die Kauflust auf Pick-ups erhalten. "Wir sind überzeugt, dass wir mit Chevrolet Silverado und GMC Sierra die besten Pick-ups auf dem Markt haben", so Mary Barra, verantwortlich für die Entwicklungen bei GM.

Tuning 
Dieser Jeep hat die volle Breitseite

Ein reicher Diplomat macht aus zwei SUVs einen. zum Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal