Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Nutzfahrzeuge >

Mercedes-Benz Sprinter wird umweltfreundlicher und sicherer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes Sprinter wird sicherer und sauberer

30.04.2013, 11:16 Uhr | t-online.de

Mercedes-Benz Sprinter wird umweltfreundlicher und sicherer. Mercedes Sprinter wird sicherer und sauberer (Quelle: Hersteller)

Mercedes Sprinter wird sicherer und sauberer (Quelle: Hersteller)

Mercedes zeigt seinen aufgefrischten Sprinter: Der Transporter bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht erfüllt jetzt schon die ab September 2014 geltende Abgasnorm Euro-6 und bekommt fünf neue Sicherheitssysteme.

Mercedes Sprinter mit neuem Gesicht

Mercedes hat auch das Design nachgeschärft: Das neue Gesicht des Sprinters bekommt einen steiler stehenden Kühlergrill mit drei Lamellen sowie Scheinwerfer im Stil der A-Klasse. Auch im Innenraum gibt es Neuerungen: Neue Polster und Farben, ein dickeres Lenkrad und etwas Chromschmuck machen den Arbeitsplatz im Sprinter komfortabler und schicker.

Motoren erreichen alle Euro-6

Die Dieselmotoren leisten nach wie vor zwischen 95 und 190 PS. Alle Vier- und Sechszylinder erfüllen bereits jetzt die Euro-6-Norm. Alternativ zu den Dieselmotoren gibt es den Sprinter auch mit einem aufgeladenen Vierzylinder-Benziner mit Direkteinspritzung. Er leistet aus 1,8 Litern Hubraum 156 PS. Von diesem Motor abgeleitet ist eine Erdgas-Ausführung mit identischer Leistung erhältlich. Für die Kraftübertragung sorgt entweder eine Sechsgang-Handschaltung oder ein Automatikgetriebe mit sieben Stufen.

Messen 
Gipfeltreffen der Baumaschinen-Giganten

Marktführer präsentieren ihre Produkte in München. zum Video

Mehr Sicherheit an Bord

Weltpremiere feiern mit dem Sprinter der serienmäßige Seitenwind-Assistent (Crosswind Assist) und die optional erhältlichen Assistenzsysteme Abstands-Warner (Collision Prevention Assist) und Toter-Winkel-Assistent
(Blind Spot Assist). Neu sind außerdem das automatische Fernlicht (Highbeam Assist) sowie der Spurhalte-Assistent (Lane Keeping Assist). Mit dem neuen Wartungsrechner "Assyst" lassen sich die Serviceintervalle auf bis zu 60.000 km strecken. Im September rollt der neue Sprinter zu den Kunden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal