Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Nutzfahrzeuge >

Mercedes X-Klasse: Pick-up kommt Ende 2017

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue X-Klasse kommt  

Mercedes bringt einen Pick-up - auch zu uns

26.10.2016, 10:05 Uhr | Joaquim Oliveira / Stefan Grundhoff, Press-Inform

Mercedes X-Klasse: Pick-up kommt Ende 2017. Das ist die neue X-Klasse von Mercedes-Benz. (Quelle: Hersteller)

Das ist die neue X-Klasse von Mercedes-Benz. (Quelle: Hersteller)

Mercedes-Benz wagt sich mit einem Pick-up in automobiles Neuland. Ende nächsten Jahres wird die neue "X-Klasse" als vierte Van-Baureihe auf den Markt kommen.

Die Mercedes X-Klasse wurde in Form von zwei Studien in Stockholm vorgestellt. Denn der Pick-up soll als klassisches Arbeitstier und als komfortabler Pkw an den Start gehen.

Mercedes X-Klasse: Zwei Varianten

Die klassische Variante heißt "Concept X-Class powerful adventurer". Der 1,90 Meter hohe Pick-up soll geländefähig und robust sein. Die X-Klasse als "stylish explorer" wird dagegen ein Alltagsauto mit allen Vorzügen eines Premium-Modells mit Stern. 

UMFRAGE
Ein komfortabler Pick-up von Mercedes - wie finden Sie die Idee?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Denn: Der Stuttgarter Autobauer geht davon aus, dass sich dieses Segment im Umbruch befindet. Der Trend geht demnach zu einer privaten Nutzung von Pick-up mit Pkw-ähnlichen Eigenschaften. Genau das soll die neue X-Klasse bieten.

Mercedes Pick-up soll rund fünf Meter lang sein

Etwas über fünf Meter lang soll der Midsize-Pick-up auf Leiterrahmenbasis sein, der eine Tonne Zuladung hat. In der so genannten Ein-Tonnen-Liga erwartet sich Mercedes die größtmögliche Kundenansprache, da der Pick-up als Weltauto angeboten werden soll - auch bei uns.

Allrad und Sechszylinder-Aggregate

Volker Mornhinweg, Leiter von Mercedes-Benz Vans, verspricht: "Unsere künftige X-Klasse ist ein Pickup ohne Kompromisse. Leiterrahmen, Sechszylindermotor mit hohem Drehmoment sowie permanenter Allradantrieb sind für uns Pflicht."

Damit die X-Klasse überall hinkommt, bietet das Allradsystem ein elektronisches Traktionssystem, ein Verteilergetriebe mit Geländeuntersetzung und zwei Differenzialsperren. 

Foto-Serie mit 7 Bildern

Pick-up: Mercedes will vom Boom profitieren

Nur 20 bis 30 Prozent aller Midsize Pick-ups werden aktuell als reine Arbeitstiere genutzt, rund die Hälfte ist ein reiner Privat- oder Geschäftswagen während die restlichen 25 bis 30 Prozent ins exklusive Privatsegment streben. Davon will sich Mercedes ein dickes Stück abschneiden.

Mit Einzel- oder Doppelkabine

Angetrieben wird der Pick-up von modernen Turbotriebwerken mit sechs Zylindern mit zwei bis drei Litern Hubraum. Eine Version mit Plug-In-Hybrid ist erst einmal nicht geplant, jedoch später möglich. Die Produktion in gegebenenfalls mehr als einer Stätte dürfte nahe den Hauptmärkten erfolgen. Möglich wären Brasilien oder Spanien. 

Daimler will bis zur Markteinführung einen hohen dreistelligen Millionenbetrag in die neue Baureihe investieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal