Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mindestgebot für den Veyron bei 1.700.000 Dollar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bugatti Veyron bei eBay  

Mindestgebot für den Veyron bei 1.700.000 Dollar

07.06.2005, 14:40 Uhr | T-Online, t-online.de

Bugatti Veyron (Foto: VW)Bugatti Veyron (Foto: VW) Nach dem Papst-Golf sorgt jetzt ein weiteres Automobil beim Auktionshaus eBay in den USA für Furore. Der Superflitzer Veyron von Volkswagen-Tochter Bugatti wird dort zu einem Mindestgebot von 1.700.000 Millionen US-Dollar angeboten. Lange war es fraglich, ob der 1001-PS Bolide überhaupt auf die Straße gebracht werden kann, schließlich ging er in diesem Jahr doch in die Produktion. In diesem Jahr werden 50 Veyron gebaut, alle sind schon verkauft, insgesamt sollen es dann 300 Stück sein. Der bei eBay angebotene Veyron soll im Oktober 2005 ausgeliefert werden.

Foto-Show Bugatti EB 16.4 Veyron
Hintergrund Die Geschichte des Bugatti Veyron
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden
Rectangle Auto

VIP-Paket als Zusatz
Der potenzielle Käufer erhält neben dem Auto ein VIP-Paket mit Besuch der Bugatti Manufaktur, einer Testfahrt mit einem Veyron und einer individuellen Anpassung des Sitzes. Für den Veyron mussten die ersten 50 Käufer, vornehmlich aus den USA und Arabien, eine Anzahlung von 300.000 leisten. An der Echtheit der Auktion bei eBay darf im übrigen gezweifelt werden, allein aufgrund des eher schlechten Bewertungsprofils des Verkäufers.


Bugatti Veyron Markstart September 2005
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Schnellste Straßenauto der Welt
Vier Turbolader bringen 1001 PS (Foto: Spiegel)Vier Turbolader bringen 1001 PS (Foto: Spiegel) Das Fahrzeug mit 1.001 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 400 Stundenkilometern soll vor Steuern 1 Millionen Euro kosten. Es wird das schnellste und teuerste für den Straßenverkehr zugelassene Auto. In dem eigens für Bugatti gebauten Montagewerk in Molsheim werden rund 30 Mitarbeiter den Sportwagen in Handarbeit fertigen. Der Motor kommt aus dem VW-Werk Salzgitter, das von VW entwickelte Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen wird in Großbritannien gebaut, die Reifen liefert Michelin. "Der Veyron wird niemals profitabel sein. Es geht um den Erhalt der Marke Bugatti und um Prestige", betonte Bscher, ohne die Investitionen in den Sportwagen zu beziffern. Es gehe darum, die technischen Fähigkeiten der Volkswagen-Gruppe zu beweisen. Der Konzern hatte die Namensrechte 1998 übernommen.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017