Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Automessen >

Autosalon Genf 2012: Die stärksten und schnellsten Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das sind die Kraftmeier aus Genf

07.03.2012, 11:31 Uhr | Patrick Schäfer, t-online.de

Autosalon Genf 2012: Die stärksten und schnellsten Autos. Autosalon Genf - die Sportwagen. (Quelle: dpa)

Autosalon Genf - die Sportwagen. (Quelle: dpa)

Stärker, schneller, teurer: Auf dem Autosalon Genf feiert das PS-starke Automobil fröhliche Urstände. Vom Krawall-Kleinwagen bis zum unbezahlbaren Supersportwagen ist alles dabei.

Leistung lohnt sich wieder

Schon bei den Kleinsten wollen die Kunden mehr Dampf unter der Haube. So erklärt sich zumindest, warum die Autohersteller immer mehr PS-starke Kompakte zeigen. Selbst ein Fiat 500 wartet in Genf mit zwei neuen Abarth-Modellen auf und Audi zeigt seinen 256 PS starken A1. Zudem werden die AMG-Version der neuen A-Klasse, der M135i von BMW oder der DS4 Racing von Citroen präsentiert. Auch VW mischt mit und zeigt seinen Klassiker GTI wieder als Cabrio.

Rasende Vertreter auf der linken Spur

Eine Klasse höher rangiert der neue Audi RS4 Avant mit 450 PS starkem V8. Eilige Geschäftsleute mit einem Hang zum Understatement greifen vielleicht eher zum Alpina B5 Biturbo, um mit über 300 Sachen die linke Spur zu besetzen. Wer auf den Verbrauch achten muss, leistet sich den über 80.000 Euro teuren Tri-Turbo-Diesel im M550d xDrive. Und wer eine Mittelklasse-Rakete sucht, der wird beim Brabus Bullit 800 auf Basis des C63 AMG Coupés fündig.

Neues von Ferrari, Lamborghini und Bugatti

An Supersportwagen herrscht in der Schweiz kein Mangel, erst recht nicht auf der Automesse: Ferrari zeigt sein neues Topmodell F12 Berlinetta, Konkurrent Lamborghini mit dem Aventador J ein sündhaft teures Einzelstück. Und mit dem Bugatti Veyron Vitesse steht mit 1200 PS Leistung auch der stärkste Roadster aller Zeiten dort. Etwas günstiger geht es bei Porsche mit dem neuen Boxster zu, und auch die AMG-Version vom Mercedes SL ist nicht ganz so unerschwinglich.

Exoten wohin man blickt

Viele Sportler in Genf kommen aus der Nische: Einen GTA Spano, den Aston Martin Zagato, einen Brivido Giugiaro oder die neuen Morgan-Modelle sieht man nicht alle Tage. Auf dem Genfer Autosalon sind sie jedoch vertreten. Dort kommt mit dem Geld eben auch der Spaß am starken und schnellen Auto wieder.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017