Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Das war der erfolgreichste VW Scirocco

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das war der erfolgreichste VW Scirocco

12.07.2012, 10:27 Uhr | Ulrich Feld, driver.de

Das war der erfolgreichste VW Scirocco. VW Scirocco (Quelle: Hersteller)

VW Scirocco (Quelle: Hersteller)

Der erste VW Scirocco kam am 18. April 1974 und was er mitbrachte, glich einer kleinen Revolte. Motor vorne mit Frontantrieb und Wasserkühlung gab es ja schon beim VW K70 von 1970 und beim VW Passat von 1973. Aber beim neuen Sportcoupé von VW war das auch noch wunderschön verpackt. Seine kompakten, knackigen Linien mit kurzen Überhängen machten den VW Scirocco zum Blickfang. Kein Wunder, Designer-Legende Giorgetto Giugiaro hatte ihn entworfen.

In den frühen siebziger Jahren waren Blechkleider mit weichen Rundungen wie etwa beim Jaguar E-Type oder vielen US-Wagen der fünfziger Jahre passé. Das betraf besonders den schon seit 1955 gebauten VW-Sportwagen Karmann Ghia mit seinem luftgekühlten VW-Käfer-Motor. Oldtimer-Nostalgie spielte damals noch kaum eine Rolle. Der Zeitgeist verlangte nach scharfen Ecken und Kanten. Giorgetto Giugiaro hatte dem VW Scirocco ein überaus markantes Äußeres mitgegeben.

Gemächliches Basismodell

Mit der Leistung hielt VW sich zunächst aber noch sehr zurück. Das Einstiegsmodell stellt aus vier Zylindern mit schüchternen 1,1 Litern Hubraum gerade einmal 50 PS bereit. Das war genauso viel wie beim letzten VW Karmann Ghia oder genauso wenig wie beim ersten Ford Capri-Basismodell. Mit 50 PS entpuppt sich der nach einem heißen Mittelmeer-Wind benannte VW Scirocco denn auch eher als laues Lüftchen. Gemächliche 20 Sekunden von Null auf Hundert und eine Höchstgeschwindigkeit von knapp über 140 km/h rissen auch in den siebziger Jahren niemanden mehr vom Hocker.

Markante Doppelscheinwerfer erst ab VW Scirocco TS

Etwas besser können es die 1,3- und 1,5-Liter Versionen mit 60 bzw. 70 PS. Aber richtig Freude kommt erst in der TS genannten 85 PS-Version auf. Die TS-Version hielt auch ein optisches Schmankerl bereit: Sie hatte als erster Scirocco die beliebten Doppelscheinwerfer, die schwächeren Versionen mussten sich mit den Breitband-Scheinwerfern des VW K70 begnügen.

Heißer VW Scirocco GTI

Ein richtiges Sportsgerät wird der VW Scirocco im Jahr 1976. Mit der 110 PS starken Version GTI sind Null auf Hundert unter zehn Sekunden und eine Spitze von 190 drin. Für den ersten VW Golf GTI gab es den Motor erst ein Jahr später. Schon bei der ersten öffentlichen Präsentation hat der VW Golf gegenüber dem VW Scirocco das Nachsehen gehabt: Der VW Golf kommt erst vier Monate nach dem VW Scirocco auf den Markt. VW hat die Signalwirkung des neuen VW-Sportcoupés richtig eingeschätzt: Mit dem VW Scirocco kam endgültig ein frischer Wind ins Modellprogramm.

Ein großer Verkaufserfolg

Massiv unterschätzt hat VW dagegen den Zuspruch, den das neue Sportcoupé bei den Kunden finden würde. Im Jahr 1975 verkauft VW fast 59.000 Sciroccos, das sind 6.000 mehr als geplant. Insgesamt findet die erste Generation des Scirroco über eine halbe Million Käufer und damit 60.000 Erstbesitzer mehr als der fast 20 Jahre lang gebaute Vorgänger VW Karmann Ghia. Diese Verkaufszahlen waren Symbole für die neue Zeit und vor allem für das seit den fünfziger Jahren gestiegene Durchschnittseinkommen in Deutschland. Gleichzeitig wurde der erste VW Scirocco damit zum meistverkauften Coupé Europas.

Sport und Spaß im VW Scirocco

Innen bietet der VW Scirocco genau die gleichen klaren und kantigen Linien wie außen. Das Lenkrad mit den gelochten drei Speichen erinnert an Sportwagenklassiker wie den Jaguar E-Type. Wer mit entsprechendem Ehrgeiz daran dreht, wird selbst in der Basisversion nicht enttäuscht: Eine zielgenaue und direkte Lenkung, die Unempfindlichkeit gegenüber Seitenwind und das leicht kontrollierbare untersteuernde Fahrverhalten machen eine sportliche Gangart zum Vergnügen. Hier war der VW Scirocco dem stärkeren, aber auch schwereren Ford Capri deutlich überlegen.

Nicht schöner durch Facelift

Leider blieb der erste VW Scirocco von einer unnötigen kosmetischen Retusche während seiner Bauzeit nicht verschont: Für das Modelljahr 1978 ersetzte VW die zierlichen Chromstoßstangen mit dünner Kunststoffauflage durch massive schwarze Plastikstoßfänger, die vermutlich aber vor allem durch die amerikanischen Sicherheitsvorschriften bedingt waren. Wichtiger wäre ein verbesserter Rostschutz gewesen, der aber in den siebziger Jahren generell noch in den Kinderschuhen steckte.

Viele VW Sciroccos fielen dem Rost zum Opfer

Die braune Pest hat darum leider viele der hübschen ersten VW Sciroccos hinweg gerafft. Ein VW Scirocco gammelt praktisch überall, schon zu seiner Bauzeit bis Anfang 1981 machte schnell die Bezeichnung "Scirosto" die Runde. Die Auswahl ist darum trotz der hohen Stückzahl nicht groß. Besonders beliebt sind die starken GTI-Versionen oder gar zeitgenössische professionelle Tuning-Ausführungen von VW-Tuner Abt. Technische Ersatzteile (Motor, Elektrik, Getriebe) zu finden ist unproblematisch, das meiste davon findet sich auch in zeitgenössischen VW Golf und Passat. Schwieriger wird es bei Karosserieteilen, besonders für die begehrten Chromversionen. Richtig gute VW Sciroccos können deswegen schnell über 10.000 Euro kosten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017