Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Renault Kwid: Günstiges SUV für Indien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Für knapp 4000 Euro zu haben  

Reanult Kwid - erfolgreiches SUV in Indien

25.12.2015, 12:21 Uhr | Press-Inform

Renault Kwid: Günstiges SUV für Indien. Renault Kwid - das Billig-SUV für Indien. (Quelle: Hersteller)

Renault Kwid - das Billig-SUV für Indien. (Quelle: Hersteller)

Ein SUV für nicht einmal 4000 Euro? Ja, das gibt es tatsächlich. Renault bietet in Indien den Kwid an - un der hat sich in nur zwei Monaten zum Verkaufsschlager gemeistert.

In zwei Monaten wurden bereits 72.000 Fahrzeuge verkauft. "Wir können pro Woche 2000 Fahrzeuge produzieren", sagt Renault-Chefdesigner Laurens van den Acker.

Renault Kwid nicht einmal 3,70 Meter lang

Der Einsteiger-Renault erinnert mit seinen 18 Zentimetern Bodenfreiheit und leicht ausgestellten Kotflügeln etwas an einen geschrumpften Dacia Duster. Das 3,68 Meter lange und gerade einmal 1,58 Meter breite Mikromodell konkurriert in Indien mit Modellen wie dem Suzuki Alto oder dem Hyundai Ion.

Renault belebt den Alpine A 110-50 wieder (Screenshot: t-online.de)
Renault belebt die Alpine A 110-50 wieder

Die Studie ist jetzt für Käufer erhältlich.

Renault belebt die Alpine A 110-50 wieder


Angetrieben wird der Renault Kwid von einem Dreizylinder-Triebwerk, das mit seinen 800 Kubikzentimetern 54 PS und ein maximales Drehmoment von 72 Newtonmetern bei 4400 Umdrehungen leistet. Dank 2,42 Metern Radstand finden in dem Auto fünf Personen Platz. Im turbulenten indischen Straßenverkehr sind es jedoch mitunter ein paar mehr.

Mopeds und Räder in Indien angesagt

Für viele indische Kunden ist der Kwid nicht nur das einzige, sondern auch das erste Auto in der Familie. Die tägliche Fortbewegung in Indien läuft in erster Linie über Motorräder, Fahrräder und den öffentlichen Nahverkehr. Alles andere ist zu teuer.

"In Indien kommen auf 1000 Einwohner aktuell gerade einmal 14 Autos", erklärt Laurens von den Acker, "daher muss ein Auto wirklich billig sein. Doch ein billiges Auto darf nicht arm aussehen. Sonst hat es keinen Erfolg."

Ein bisschen Komfort an Bord

Daher gibt es trotz aller Einsparungen nicht nur ein ansehnliches Design, sondern auch Details wie Kopfstützen auf allen Sitzplätzen, elektrische Fensterheber, Funkfernbedienung und einen Touchscreen für Radio und Navigationssystem.

Das weitgehend nackte Basismodell des Renault Kwid Standard kostet aktuell 256.968 Rupien, umgerechnet weniger als 3500 Euro. Die Bauteile von Modellen wie Duster, Sandero und Lodgy waren aber schlicht zu teuer für ein Billigstmodell. 98 Prozent des Kwid werden deshalb lokal in Indien produziert. 

Renault Kwid wird es hierzulande wohl nicht geben

Ein Import des Renault Kwid nach Zentraleuropa scheint unwahrscheinlich; doch die Nachfrage auf dem Heimatmarkt dürfte groß genug sein. Rund 30 Prozent der indischen Neuzulassungen entfallen auf das Einstiegssegment von Kleinstwagen. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017