Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Strahlen nach Zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Automarkt 2005  

Strahlen nach Zahlen

13.01.2006, 15:13 Uhr | Spiegel-Online, t-online.de

Mercedes C-Klasse T-Modell (Foto: Mercedes-Benz)Mercedes C-Klasse T-Modell (Foto: Mercedes-Benz) Wer will da noch unken? Das Autogeschäft in Deutschland brummte im vergangenen Jahr. Die Zahl der erstmals zugelassenen Pkw kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent auf insgesamt 3,34 Millionen Fahrzeuge. Eitel Sonnenschein also - außer bei Mercedes.

Foto-Show Die Absatz-Gewinner 2005
#

Rectangle Auto

Mercedes hinter Opel
Die Marke aus Stuttgart-Untertürkheim musste im vergangenen Jahr einen Absatzrückgang in Deutschland von 4,6 Prozent verkraften und rutschte damit hinter Opel auf Platz drei ab. Opel feierte den Erfolg unter anderem mit ganzseitigen Zeitungsanzeigen, denn die zuletzt arg gebeutelten Rüsselsheimer konnten deutlich zulegen und im abgelaufenen Jahr 347.960 Autos in Deutschland verkaufen. Damit schoben sie sich hauchdünn vor Mercedes mit 343.900 Modellen, wie aus den Statistiken des Kraftfahrt Bundesamts in Flensburg hervorgeht. Unangefochten an der Spitze steht in Deutschland VW mit 621.980 Pkw-Neuzulassungen im vergangenen Jahr. Damit fuhren die Wolfsburger ein Plus von 3,3 Prozent ein und eroberten einen Marktanteil von 30,8 Prozent.

Foto-Show VW Fox
Foto-Show VW Polo
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Europäische Automobile rutschen ab
Nach VW, Opel und Mercedes folgen die beiden bayerischen Marken BMW mit 290.970 Neuzulassungen (plus 5,0 Prozent) und Audi mit 248.770 Neuzulassungen (plus 5,6 Prozent) auf den Plätzen vier und fünf. Die Auto-Importeure erzielten das beste Verkaufsergebnis in Deutschland seit dem Jahre 1990 und steigerten ihren Anteil am Gesamtvolumen auf 35,4 Prozent. Zu den Gewinnermarken zählten im vergangenen Jahr Toyota und Lexus (plus 6,1 Prozent), die tschechische VW-Tochter Skoda (plus 6,0 Prozent), Citroën (plus 22,6 Prozent), sowie die koreanischen Hersteller Kia (plus 46,1 Prozent), die in Chevrolet umbenannte Marke Daewoo (plus 21,9 Prozent) sowie Hyundai (plus 13,2 Prozent). Abgerutscht gegenüber dem Vorjahr sind unter anderem Alfa Romeo, Fiat, Lancia, Jaguar, Volvo, Mazda, Nissan, Seat und Smart.


Unterbrecher Fahrschool
#
#

Kompakte, Vans und SUV im Aufwind
Bei der Betrachtung einzelner Fahrzeugsegmente fällt auf, dass die Verkaufszahlen bei den Minimobilen, in der Kompaktklasse, sowie bei den Geländewagen und Vans zunahmen, während der Absatz in der Mittel- und oberen Mittelklasse, der Oberklasse und bei den Cabrios zurückging. In der kleinsten Klasse schob sich der VW Fox an die Spitze vor dem Renault Twingo und dem Smart Fortwo. Bei den Kleinwagen rangiert der VW Polo vor dem Ford Fiesta und dem Opel Corsa. Unter den Kompaktautos war der VW Golf der beliebteste vor dem Opel Astra und der Mercedes A-Klasse.

Foto-Show BMW X3
Foto-Show VW Golf
Foto-Show Peugeot 206 CC
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Mercedes dominiert Oberklasse
Die Top drei der Mittelklasse im vergangenen Jahr waren VW Passat vor Audi A4 und BMW 3er, in der oberen Mittelklasse gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das schließlich sehr knapp zu Gunsten des Audi A6 vor der Mercedes E-Klasse und dem BMW 5er endete. Die Oberklasse dominierten die Stuttgarter mit dem Mercedes CLS auf Rang eins vor der S-Klasse und dem BMW 7er. Unter den Geländewagen setzte sich der BMW X3 vor dem VW Touareg und dem Toyota RAV4 durch. Bei den Cabriolets wiederum behielt der Peugeot 206 cc knapp die Oberhand vor dem Mercedes SLK und dem Opel Tigra Twin Top auf Rang drei. Und bei den Vans schließlich eroberte der VW Touran die Spitzenposition vor den Opel Modellen Mervia und Zafira.

Foto-Show VW Passat
Foto-Show Audi A6
Kfz-Versicherung Immer eine günstige finden

Diesel-Trend hält an
Stabilisiert auf hohem Niveau hat sich der Trend zum Dieselmotor. 42,7 Prozent aller im vergangenen Jahr neu zugelassenen Pkw waren mit einem Selbstzünder ausgestattet. Damit bleibt es dabei, dass nahezu jeder zweite Neuwagen in Deutschland ein Dieselmodell ist. Ebenfalls eindeutig ist die Tendenz, dass immer mehr Pkw von gewerblichen Nutzern zugelassen werden. Im vergangenen Jahr waren es bereits 54 Prozent aller Neuwagen.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal