Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Bunte Plaketten ab 2007

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Feinstaub  

Bunte Plaketten ab 2007

01.06.2006, 11:57 Uhr | afp, AFP

Die Feinstaub-Belastung steigt weiter an (Foto: dpa)Die Feinstaub-Belastung steigt weiter an (Foto: dpa) Wer auch bei hoher Luftverschmutzung freie Fahrt haben will, muss sich künftig für das Auto eine Feinstaub-Plakette zulegen. Eine entsprechende Verordnung verabschiedete am Mittwoch das Bundeskabinett in Berlin. Pkw, Lastwagen und Busse erhalten danach je nach Schadstoffausstoß verschiedene farbige Plaketten für die Windschutzscheibe. Damit stimmte das Kabinett einer Vorlage des Bundesrats vom April zu. #

Partikelfilter Diese Neuwagen haben ihn an Bord
Partikelfilter 300 Euro Förderung, 300 Euro Strafe
Stickoxide aus Diesel-Abgas Gefährlicher als gedacht
Top Ten Diesel-Benziner-Vergleich
Auf einen Blick Die rentabelsten Diesel
Kostenrechner Diesel oder Benziner?
Foto-Show Die 10 sparsamsten Benziner
Foto-Show Die 10 sparsamsten Diesel
Vergleich Diese Diesel lohnen sich schon bei 15.000 km im Jahr
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Rectangle Auto

Feinstaub-Alarm in den Innenstädten (Foto: ddp) Abgestufte Fahrverbote
Die Plaketten sollen es den Städten und Gemeinden erleichtern, im Falle überhöhter Feinstaub-Werte abgestufte Fahrverbote durchzusetzen. Umweltfreundlichere Wagen können dann je nach Belastung weiterfahren. Die Pkw-Plaketten der Schadstoffgruppe 2 sollen rot sein, die der Gruppe 3 gelb und die der umweltfreundlicheren Schadstoffgruppe 4 grün. Danach sind alle Pkw mit grüner Plakette auch bei drohenden Innenstadt-Fahrverboten zur Weiterfahrt berechtigt.

Unterbrecher Viano Challenge

#
#
Feinstaub-Messinstrument (Foto: ddp) Keine Plakette für Euro 5
Die Bundesregierung hatte ursprünglich noch eine fünfte Plakette für umweltfreundliche Dieselwagen der Schadstoffklasse Euro 5 vorgesehen, die einen Rußpartikelfilter besitzen. Dass diese nun aber auf Druck des Bundesrats entfällt, nahm der Verkehrsclub Deutschland (VCD) als Anlass zur Kritik: Damit falle ein wichtiger Anreiz weg, einen Neuwagen mit Rußfilter zu kaufen, unterstrich der stellvertretende VCD-Bundesvorsitzende Hermann-Josef Vogt in Berlin. Baden-Württembergs Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) rief die Bundesregierung auf, nun die lange zugesagte steuerliche Förderung von Rußpartikelfiltern auf den Weg zu bringen.

Ratgeber So fahren Sie sparsam
Städteranking Soviel kostet der Sprit
Kfz-Versicherung Immer eine günstige finden

Frühestens ab Februar 2007
Laut VCD können die Feinstaub-Plaketten frühestens im Februar nächsten Jahres nach der Billigung durch die EU-Kommission zum Einsatz kommen. Das Kabinett stimmte wie zuvor der Bundesrat einer fünfmonatigen Schonfrist zu.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal