Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Autokauf richtig planen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehrwertsteuererhöhung  

Autokauf richtig planen

23.06.2006, 12:57 Uhr | t-online.de

Auslieferungsturm in der VW-Autostadt in Wolfsburg (Foto: dpa)Auslieferungsturm in der VW-Autostadt in Wolfsburg (Foto: dpa) Wer sich in nächster Zeit einen Neuwagen zulegen will, der sollte besonders genau auf das Kleingedruckte im Kaufvertrag achten. Sonst kann er ganz schnell einige Hundert Euro verlieren, warnt der ADAC. Der Grund: Zum 1. Januar 2007 erhöht sich die Mehrwertsteuer von jetzt 16 auf 19 Prozent.

Top Ten Das sind die wertstabilsten Autos
Foto-Show ADAC-Pannenstatistik 2005
Rätsel rund ums Auto Hier geht's zur Auto-Quiz-Seite
Reifen & Felgen Günstig ordern

Rectangle Auto

Auf den Lieferzeitpunkt kommt es an
Wenn das Auto erst 2007 ausgeliefert wird, gilt grundsätzlich der neue Steuersatz, da es bei der Steuerfestsetzung auf den Lieferzeitpunkt ankommt. Allerdings gibt es für den Kunden Möglichkeiten, sich die höhere Mehrwertsteuer zu ersparen. Dabei kommt es zunächst darauf an, ob das Fahrzeug nach dem 1. September 2006 gekauft wird oder vorher (Datum des Kaufvertrages).

Foto-Show Qualitätsstudie J.D Power 2006
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Kauf nach dem 1. September:
Der Kunde wird nur dann mit den 19 Prozent belastet, wenn diese im Kaufvertrag ausgewiesen werden. Enthält der Kaufvertrag die erhöhte Mehrwertsteuer noch nicht, gibt es kein Nachforderungsrecht für den Verkäufer. Ausnahme: Wenn eine entsprechende Preisanpassungsklausel im Vertrag und eine Lieferfrist von mehr als vier Monaten vereinbart wurde, kann der Händler nachfordern.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Kauf vor dem 1. September:
In diesem Fall werden die vollen 19 Prozent fällig, auch wenn im Kaufvertrag 16 Prozent Mehrwertsteuer ausgewiesen sind. Voraussetzung ist allerdings, dass das Fahrzeug erst 2007 ausgeliefert wird. Nachzahlungen können auch vermieden werden, wenn man im Kaufvertrag mit dem Händler vereinbart, dass keine Ausgleichszahlung erfolgt. Dann gilt der vereinbarte Festpreis.

XL-Foto-Show Automarken-Stammkunden - Tops und Flops
Alle Marken, alle Modelle, alle Foto-Shows Testbericht-Archiv

Festpreise vereinbaren
Grundsätzlich gilt: Will man sich die erhöhte Mehrwertsteuer sparen, sollte man einen für 2007 geplanten Autokauf nach Möglichkeit vorziehen. Denn die Erhöhung von drei Prozentpunkten macht sich beim Kaufpreis deutlich bemerkbar. Beispielsweise verteuert sich ein Fahrzeug mit einem Nettopreis von 30.000 Euro um 900 Euro. Aber auch bei frühzeitiger Bestellung muss man darauf achten, dass Festpreise beziehungsweise Bruttopreise vereinbart werden. So kann die Nachzahlung der erhöhten Mehrwertsteuer bei Lieferung im neuen Jahr vermieden werden.

Unterbrecher Fahrschool
#
#

Seite weiterempfehlen

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal