Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Temporekord: Brabus Rocket hängt alle Limousinen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rekord  

Brabus Rocket hängt alle Limousinen ab

11.07.2006, 11:41 Uhr | t-online.de

Brabus Rocket (Foto: Brabus)Brabus Rocket (Foto: Brabus) Tempo 362,4: Der Brabus Rocket, der auf Basis des Mercedes CLS in Kleinserie gefertigt wird, ist die schnellste Limousine der Welt. Bei Testfahrten im süditalienischen Nardo verbesserte das 348.000 Euro teure Automobil den bisherigen Rekord von Tempo 350,2 der mit dem E V12 Biturbo ebenfalls von Brabus gehalten wurde.#

XL-Foto-Show Brabus Rocket
XL-Foto-Show Mercedes SLR Edition 722
Foto-Show Brabus S V12 S Biturbo
Foto-Show Bugatti EB 16.4 Veyron

Rectangle Auto

730 PS aus 6,3 Litern
Herzstück des Rekordwagens ist der V12-Biturbomotor aus dem aktuellen Mercedes S 600. Die Ingenieure erweiterten den Hubraum mit einer speziellen Kurbelwelle, größeren Zylinderbohrungen und geschmiedeten Kolben auf 6,3 Liter. Das Triebwerk leistet nun 730 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 1320 Newtonmetern, wird aber elektronisch auf 1100 begrenzt.

Foto-Show Brabus SLR
Foto-Show Mercedes SLR McLaren
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Vier Sekunden bis Tempo 100
Die Beschleunigung lässt einem die Haare zu Berge stehen: Von null auf Tempo 100 vergehen 4,0 Sekunden, von null auf Tempo 200 10,5 Sekunden. Von null auf Tempo 300 benötigt der Rocket 29,5 Sekunden.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Gewaltige Bremsscheiben
Diese Fahrleistungen der schnellsten Limousine der Welt müssen auch jederzeit sicher beherrscht werden. An der Vorderachse kommen innen belüftete Keramik-Bremsscheiben im Format 375 x 36 Millimeter zum Einsatz.

Spoiler und neue Frontschürze
Speziell für den Rocket entwickelten die Designer eine Frontschürze mit großen Lufteinlässen zur optimalen Anströmung der Wasser- und Ölkühler. Der Frontspoiler erhielt seinen aerodynamischen Feinschliff genauso im Windkanal wie alle anderen Karosseriekomponenten für den Viersitzer. Dadurch konnte nicht nur der Auftrieb an der Vorderachse reduziert werden: Gleichzeitig wurde der CW-Wert optimiert.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal