Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Scheichs sind 198.000 Euro zu günstig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gumpert Apollo  

Scheichs sind 198.000 Euro zu günstig

27.12.2006, 12:27 Uhr | mid/T-Online, t-online.de

Supersportwagen Gumpert Apollo (Foto: Gumpert)Supersportwagen Gumpert Apollo (Foto: Gumpert) Rund ein Dutzend Hochleistungssportwagen des Typs Gumpert Apollo hat der Ex-Audi-Motorsportchef Roland Gumpert im ersten Jahr verkauft. 16 Fahrzeuge pro Jahr seien allerdings notwendig, damit das Unternehmen Geld verdient. Das berichtet "Der Spiegel".#

Foto-Show Gumpert Apollo
Neuheiten 2007 Alle neuen Autos
Rectangle Auto

Zu billig für Ölmilliardäre
Das Problem des 198.000 Euro teuren Sportwagens: Von den arabischen Scheichs wird wegen seines vergleichsweise günstigen Preises der Wagen als Luxusspielzeug nicht ernst genommen.

Falk Textlink

Tempo 360 ist drin
Gumpert baut den Apollo zusammen mit 39 Angestellten im thüringischen Altenburg. In der 650 PS starken Grundversion erreicht der Zweisitzer eine Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h; der V8-Biturbo-Motor kann auf bis zu 800 PS gesteigert werden.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Schnell wie der Blitz
So viel Leistung bei relativ wenig Gewicht lässt auf beeindruckende Beschleunigungsdaten schließen. Und tatsächlich: Den Sprint von null auf Tempo 100 meistert der Apollo in 3,0 Sekunden - da sieht fast jeder Motorradfahrer nur noch neidisch das Heck. Von null auf 200 km/h vergehen nicht einmal neun Sekunden.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Kopfüber an der Decke
Besonderer Clou des Wagens: Zumindest theoretisch kann er kopfüber an der Decke fahren. Wie das geht? Der "Spiegel" erklärt es so: "Bei 270 km/h entsprächen die so erzeugten Abtriebskräfte, die den Wagen auf die Fahrbahn pressen, etwa dem Fahrzeuggewicht von 1100 Kilogramm - woraus folgt, dass oberhalb dieser Tempomarke die Kopfstand-Sause an der Tunneldecke technisch tatsächlich funktionieren würde."

"Fast Angst einflößend"
Ausprobiert hat das freilich noch niemand. Den meisten genügt wohl, was der ehemalige Rallye-Weltmeister Walter Röhr nach einer Fahrt - nicht kopfüber wohlgemerkt - über den Gumpert Apollo sagte: "Sehr beeindruckend, um nicht zu sagen: fast Angst einflößend".

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal