Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Auto-Versicherung: Die Teilkasko ist bei Schäden durch Orkan "Kyrill" unerlässlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Kyrill"  

Schnelle Hilfe bei Kfz-Schäden nach dem Sturm

19.01.2007, 13:26 Uhr | mid, mid

Sturmschäden: Teilkasko erforderlich (Foto: dpa)Sturmschäden: Teilkasko erforderlich (Foto: dpa) Umgestürzte Bäume, herabfallende Äste und herumfliegende Ziegel: Die Orkanböen des Sturm "Kyrill" haben auch vielen Autos zugesetzt. Eine Kfz-Teilkaskoversicherung ist dabei unerlässlich, wenn bei solchem Unwetter Schäden am eigenen Auto entstehen. Ansonsten bleibt man auf dem Schaden sitzen. Was man bei der Schadenabwicklung beachten muss.#

Rectangle Auto

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Teilkasko zahlt
Zahlreiche Automobile sind während des Sturmes in Deutschland durch herab gefallene Äste oder Dachziegel verbeult worden, durch starke Orkanböen im Graben gelandet oder in Unfälle verwickelt worden. In diesen Fällen zahlt die eigene Teilkaskoversicherung den Schaden. Damit die Versicherung den Schaden schnell begleichen kann, sollten Autofahrer vor dem Besuch in der Werkstatt der Versicherung schnellstmöglich den Schaden melden. Dabei lassen sich laut der Deutschen Versicherer (GDV) auch gleich die nächsten Schritte klären, beispielsweise ob ein Sachverständiger die Sturmschäden untersuchen muss oder nicht.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Wasserschäden auch gedeckt
Stürme und Regenmassen lassen überall in Deutschland Straßen unter Wasser stehen. Für Autofahrer ist es wichtig zu wissen: wird ein geparktes Auto durch plötzliches Hochwasser beschädigt, liegt laut der HUK-Coburger ein typischer Teilkaskoschaden vor. Betroffene sollten dann sofort ihre Versicherung benachrichtigen.

Vorsicht bei Überflutung
Tipp: Sollte Wasser in den Motorblock eingedrungen sein, kann der Ölfilm reißen. Deshalb darf der Motor nicht gestartet werden. Denn ohne Schmiermittel reibt Metall auf Metall und der Motor geht kaputt.

Schadenmeldung möglichst detailliert
Das Ausfüllen der Schadenmeldung hat möglichst genau zu erfolgen. Dabei gilt es, klar und einfach zu beschreiben, was passiert ist. Dies geht oft ganz einfach auf der Internet-Seite des Kfz-Versicherers. Wer das Formular online ausfüllt, kann auch seine Fotos über die Website hoch laden, denn bei Sturmschäden empfiehlt es sich, ein Bild des Wagens und des verursachenden Objekts einzureichen.


Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal